Tom Kühnhackl verlässt Skellefteå AIKZweifacher Stanley-Cup-Sieger schließt sich wohl den Adlern Mannheim an

Tom Kühnhackl im Trikot von Skellefteå AIK.  (Foto: dpa/picture alliance)Tom Kühnhackl im Trikot von Skellefteå AIK. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als Kühnhackl im Herbst einen Lauf von 15 Spielen hatte, in denen er trotz seiner vorwiegend defensiven Rolle acht Tore und sechs Assists erzielte, wurden die Stimmen in Nordschweden immer lauter mit dem deutschen Nationalspieler zu verlängern. Jetzt gibt der Klub bekannt, dass Kühnhackl den Verein verlassen wird.

Mit seinen kämpferischen Einsätzen überzeugte der Landshuter dabei nicht nur die sportliche Leitung in Skellefteå, sondern auch die Anhänger. Zum Abschluss der Vorrunde wurde Kühnhackl von der Supporter-Organisation des SAIK mit der Pontus Petterström Trophy ausgezeichnet. Diese Trophäe wird jährlich an den Spieler verliehen, der von den Fans aufgrund seines hohen Engagements und seiner Hingabe für die Mannschaft sowie seiner Vorbildfunktion für seine Mitspieler gewählt wurde.       

Eine offizielle Bestätigung wohin es den zweifachen Stanley-Cup Gewinner zieht, gibt es derweil noch nicht. Zuletzt wurde Kühnhackl mit einem Wechsel zu den Adler Mannheim und dem EHC Red Bull München in Verbindung gebracht. Laut unseren Informationen wird Tom Kühnhackl sich Mannheim anschließen und in der kommenden Saison wieder in Deutschland aufs Eis gehen.

In seinen zwei Jahren in der SHL sammelte Kühnhackl 31 Punkte (13 Tore, 18 Vorlagen) bei 78 Einsätzen. Ebenso kommt er auf sechs Punkte (zwei Tore, vier Vorlagen) in 23 Play-off Spielen. Sein größter Erfolg mit der Mannschaft aus Västerbotten ist die kürzlich errungene Vizemeister.

Torhüter Alexander Hellnemo und Verteidiger Linus Högberg stehen wohl vor einem Wechsel zu Rögle BK. Kühnhackls Reihenkollege Andreas Wingerli wechselt aller Voraussicht nach in die Schweiz zum EV Zug. Der ehemalige NHL-Spieler Melker Karlsson wird wohl seine Karriere beenden. Die Zukunft von Torhüter Frans Tuohimaa sowie den Stürmern Adam Mascherin und Albin Sundsvik ist ungewiss.  


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!