NRW-Ligenleiter Markus Schweer: „Ich bin schockiert“Streit und Wut über DEB-Modusvorschlag für die Oberliga

NRW-Ligenleiter Markus Schweer: „Ich bin schockiert“NRW-Ligenleiter Markus Schweer: „Ich bin schockiert“
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Vor wenigen Tagen wurde den Vereinen auf der Termintagung der Oberliga Süd diese Szenario unterbreitet: Nur zwei gemeinsame Play-off-Runden der vier Oberliga-Staffeln, an denen zwei Teams der Oberliga Süd, eines der Oberliga Nord und ein weiteres aus der gemeinsamen Endrunde der Oberligen West und Ost teilnehmen. Schweer schlägt nun Alarm: „Ich bin schockiert.“ Und viel wichtiger: „Das lassen wir uns nicht bieten.“

Denn in diesen eigenartigen Vorschlag waren weder die Teams und die zuständigen Landesverbände der Oberliga West noch der wieder belebten Oberliga Ost involviert. Im Gegenteil: „Mir liegt schriftlich von DEB-Ligenleiter Oliver Seeliger der Vorschlag vor, mit vier Teams der Oberliga Süd, zwei Teams der Oberliga Nord und zwei Teams der Endrunde der Oberligen West und Ost Play-offs zu spielen.“ Und das wäre dann tatsächlich die Rückkehr zum vorherigen System gewesen, was den meisten Vereinen auch ganz gut gepasst hätte. Denn ein Großteil der sportlichen Spannung und – für die Clubs noch wichtiger – der wirtschaftlichen Darstellbarkeit einer Saison beruht auf Play-off-Spielen.

Wie kommt es nun zu diesem Vorschlag? „Ich war 14 Tage im Urlaub. Als ich zurück war, habe ich erst einmal auf den Kalender geschaut, ob heute der 1. April ist“, schäumte Markus Schweer vor Wut. „Ich habe den Eindruck, dass hier vollendete Tatsache geschaffen werden sollen.“ Erstaunlich: „DEB-Präsident Uwe Harnos sieht es genau wie wir“, betont Schweer. „Ich halte das für einen Alleingang von Oliver Seeliger.“ Denn, so Schweer, auch die meisten Teams der Oberliga Süd würden den Modus mit acht Mannschaften in den Play-offs bevorzugen. Dafür spricht ein Zitat aus einer Pressemitteilung der Selber Wölfe vom 3. Juni. Dort hieß es: „Der Modus von zwei südinternen Play-off-Runden stößt auf keine große Begeisterung bei den Verantwortlichen des VER Selb.“ VER-Chef Jürgen Golly wurde wie folgt zitiert: „Attraktiver wäre eindeutig eine Verzahnung ab der zweiten Play-off-Runde gewesen, dieser Modus hat sich bereits über Jahre bewährt und wäre wünschenswert.“

Auch im Westen halten sich die Freudensprünge in Grenzen. Ralf Pape, Chef des EV Duisburg, sagte: „Das ist eine Frechheit. Es hieß, wir kehren zum alten Modus zurück. Und dann kommt so etwas. Ich weiß nicht, wer sich so etwas ausdenkt.“ Im Osten, der mit dem Westen eine gemeinsame Endrunde spielen wird, dürfte in Halle und Leipzig auch keine Begeisterung ausbrechen. Denn nach dem DEB-Vorschlag würden sich die Top-Teams beider Staffeln um einen Platz streiten müssen, während der Norden – der nüchtern betrachtet in den vergangenen Jahren nur einzelne Stiche setzen konnte, aber nie eine weiterführende Runde erreichte – einen festen Platz bekommt und der Süden gar zwei.

Wie geht es nun also weiter? Schweer sagt klar: „Ich erwarte, dass der DEB zu dem bisherigen Modusvorschlag zurückkehrt. In der Spielordnung steht eindeutig, dass mit den Landesverbänden ein einvernehmlicher Modus zu beschließen ist.“ Ein weiterer Grund sei, so Schweer, dass die Oberliga Nord ein echtes Finale spielen wolle. Dennoch sollte es ja möglich sein, danach zwei Teilnehmer für Gesamt-Play-offs ins Rennen zu schicken. „Sollte das nicht gehen, würden wir auch einen dritten Verein aus der West-Ost-Endrunde stellen. Aber so geht es nun einmal auf gar keinen Fall, zumal die meisten Vereine des Südens, des Westen und des Ostens den DEB-Vorschlag nicht gutheißen und stattdessen mit acht Vereinen gemeinsame Play-offs spielen wollen.“ Grob überschlagen hieße das: 27:9 Vereine wollen eine Play-off-Runde mit acht Mannschaften. Plusminus der eine oder andere.

Bleibt abzuwarten, wie sich der DEB nun positioniert. Immerhin würde er es sich mindestens mit den Teams der Oberligen West und Ost, die angesichts der gemeinsamen Endrunde fast schon wie eine „Oberliga Mitte“ mit zwei regionalen Vorrunden-Gruppen agieren, verscherzen. Eine Region also mit sieben Landesverbänden.

Elfter Sieg in Folge gegen Indians – Hamm überrascht Crocodiles
Hannover Scorpions setzen lokale Siegesserie fort und bleiben Spitzenreiter

​Die Hannover Scorpions bleiben in der Oberliga Nord auf der Erfolgsspur. Allerdings wurde der elfte Sieg in Folge gegen den Rivalen vom Pferdeturm auch mit einer Me...

Bad Tölz steht auf Rang zwei
Blue Devils Weiden sofort auf dem Weg zum Klassenprimus

​Der Auftakt im Oberliga-Süden hatte schon ein paar Schmankerl. Überraschend dabei der Auftritt des Titelverteidigers, der sofort auf Platz eins sprang und beim Erfo...

Spielerinnen des ECDC Memmingen und EC Bergkamen betroffen
Kohlenmonoxid! Spielabbruch in der Frauen-Eishockey-Bundesliga

​Große Besorgnis in Memmingen: Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung, den der ECDC Memmingen auf der Facebook-Seite seiner Frauen-Eishockey-Mannschaft inzwischen w...

Tilburg lässt es krachen – Scorpions weiter auf eins
Tag der Rekordergebnisse in der Oberliga Nord

​Erneut fielen 57 Tore in der Oberliga Nord, was über acht Tore pro Begegnung bedeutet. So schön das für die Zuschauer anzusehen ist, die Trainer werden graue Haare ...

Guter Start für den Titelverteidiger
Blue Devils Weiden sind erster Tabellenführer

​Das war der perfekte Start für den Titelverteidiger in der Oberliga Süd. Die Weidener Blue Devils eroberten mit einem überlegenen Erfolg gegen den Aufsteiger EHC Kl...

Indians legen los
Kracher-Auftakt für den ECDC Memmingen

​Mit zwei schweren Partien, darunter das Topspiel gegen Weiden, starten die Memminger Indians in die neue Saison. Nach dem Auswärtsauftritt in Bad Tölz am Freitag fo...

Am Sonntag beim Aufsteiger EHC Klostersee in Grafing
EV Lindau Islanders empfangen Passau Black Hawks zum Auftakt

​Die Vorbereitung der EV Lindau Islanders ist Geschichte, ab jetzt geht es nur noch um Punkte in der Oberliga Süd: Am Freitag (30. September, 19.30 Uhr) erwarten die...

Heimspiel am Sonntag
Oberliga-Auftakt für Passau Black Hawks gegen Lindau und Landsberg

​Die Passau Black Hawks starten am Freitag, 30. September, beim EV Lindau in die Oberliga-Saison 2022/23. Nur zwei Tage später empfangen die Habichte am Sonntag um 1...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Herner EV Herne
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Indians
Freitag 07.10.2022
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Indians

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Lindau Lindau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Mittwoch 05.10.2022
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Freitag 07.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden