Paul Traynor wird ein Grizzly

Lesedauer: ca. 1 Minute

Paul Traynor wird ab der kommenden Saison die Defensive der

Grizzly Adams Wolfsburg verstärken. Der 31-jährige Kanadier einigte

sich am Samstag mit EHC-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf auf einen

Zwei-Jahres-Vertrag bis 2011.

"In der vergangenen Saison hat uns in der Verteidigungszone etwas

die körperliche Präsenz gefehlt. Mit Paul haben wir nun einen Spieler

verpflichtet, der keinem Zweikampf aus dem Weg geht und vor dem Tor

kompromisslos arbeitet. Außerdem kann er problemlos in jeder

Spielsituation eingesetzt werden. Durch seinen guten Schuss stellt er

zudem im Powerplay eine zusätzliche Option dar. Paul kennt seit fünf

Jahren die DEL und hat dabei stets konstant gute Leistungen gebracht.

Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat", gab

EHC-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf die Verpflichtung am Sonntag

bekannt.

Der aus Thunder Bay in der kanadischen Provinz Ontario stammende

Paul Traynor begann seine Deutschland-Karriere 2004 bei den Kölner

Haien. Nach zwei Spielzeiten wechselte der 186 cm große und 85 kg

schwere Linksschütze zu den Iserlohn Roosters, für die er in drei

Jahren 92 Scorerpunkte erzielte. Mit elf Treffern war Traynor im

vergangenen Jahr torgefährlichster Verteidiger der Roosters und gewann

zudem mit Team Canada den Deutschland-Cup.

Mit Alexander Genze, Jan-Axel Alavaara, Arvids Rekis, Christopher

Fischer (Mannheim), Armin Wurm (Füssen) und Paul Traynor (Iserlohn)

haben die Grizzly Adams nun sechs Verteidiger für die kommende Saison

unter Vertrag.

Foto by City-Press