Grizzlys Wolfsburg und Cheftrainer Hans Kossmann trennen sichAuslaufender Vertrag des 56-Jährigen wird nicht verlängert

Trainer Hans Kossmann wird in der nächsten Saison nicht mehr an der Bande der Grizzlys Wolfsburg stehen.  (City-Press GbR)Trainer Hans Kossmann wird in der nächsten Saison nicht mehr an der Bande der Grizzlys Wolfsburg stehen. (City-Press GbR)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hans Kossmann hatte im Oktober 2018 das Amt des Cheftrainers beim dreimaligen deutschen Vizemeister übernommen und damit den vorherigen Coach Pekka Tirkkonen beerbt. Trotz einer gerade im letzten Saisonabschnitt ansprechenden Teamleistung und guter Punkteausbeute verpassten die Grizzlys das Ziel Playoffs und beendeten die DEL-Hauptrunde als Tabellenzwölfter.  

Die Grizzlys Wolfsburg wünschen Hans Kossmann sowohl sportlich als auch privat alles Gute für die Zukunft und bedanken sich für die insgesamt rund fünfmonatige Zusammenarbeit.   

„Ich möchte mich bei Hans für seinen Einsatz in den rund fünf Monaten bedanken. Gemeinsam mit unserem Trainerteam und der Mannschaft hat er alles versucht, das Ziel Playoffs zu realisieren. Wir haben uns direkt nach dem letzten Spiel final und sehr intensiv ausgetauscht und sind übereingekommen, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Nachdem diese Personalie sehr zeitnah geklärt ist, werden wir uns in den kommenden Wochen intensiv mit der Nachfolge beschäftigen“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.