Sieg gegen Hannover und Zuschauerrekord

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Starbulls Rosenheim gewannen am Sonntagabend vor 5165 Zuschauer gegen die Hannover Indians mit 4:2.

Es war ein Abend ganz nach dem Geschmack aller Rosenheimer: Ein tolles Spiel der Starbulls und drei Punkte, dazu boten 5165 Zuschauer den würdigen Rahmen zu diesem Match zwischen den Zweiten der Südgruppe und dem Ersten der Nordgruppe der Oberliga.

Nach einer Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs von Winnenden (im Stadion war es mucksmäuschenstill) hatten die Starbulls zunächst den besseren Start in die Partie und hatten durch Matthias Bergmann und Ryan Fairbarn die ersten guten Chancen. Auf der anderen Seite scheiterten kurz danach Brad Bagu am Pfosten und Kyle Doyle am überragenden SBR-Keeper Claus Dalpiaz. Nach einer Strafzeit gegen Fairbarn folgte wenige Sekunden später eine 2+2-Minuten-Strafe gegen Adam Dewan (mit Abstand Strafbankkönig der Liga), Fairbarn folgte wenig später Michael Rohner, doch die Indians konnten ihr Powerplay nicht nutzen. In der elften Minute musste bei den Gästen auch noch Bagu auf die Strafbank und die Rosenheimer gingen im doppelten Überzahlspiel durch Ron Newhook mit 1:0 in Front. Und nur zweieinhalb Minuten später markierte Robert Schopf mit dem 2:0 seinen ersten Treffer nach seiner schweren Verletzung.

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Starbulls in das zweite Drittel, denn nach nur 22 Sekunden erhöhte Jason Becker auf 3:0. Nachdem beide Teams jeweils ein Unterzahlspiel schadlos überstanden, hatte Fairbarn für die Hausherren das 4:0 auf dem Schläger (27.), was zehn Minuten später schließlich Martin Reichel nach Vorarbeit von Sebastian Lehmann besorgte. Kurz vor der Pause hatte Simon Wenzel sogar die Möglichkeit zu einem weiteren Treffer für Rosenheim.

Zum letzten Drittel stand bei den Indians Lukas Smolka für Roman Kondelik zwischen den Holmen, der sich in der Anfangsphase des Schlussabschnitts einem doppelten Powerplay der Starbulls gegenüber sah. Diese numerische Überlegenheit konnten die Grün-Weißen allerdings nicht erfolgreich abschließen. Stattdessen schickte der Unparteiische innerhalb von 20 Sekunden zwei Rosenheimer auf die Strafbank und Hannover kam in Minute 45 zu einem torraumabseitsverdächtigen Torerfolg. In der Folge mussten die Gastgeber zwei weitere Unterzahlsituationen überstehen, wobei Anton Saal in der 53. Minute sogar eine Chance in Unterzahl hatte. Die Starbulls verwalteten aber geschickt die Führung, der 2:4-Anschlusstreffer der Niedersachsen fünf Sekunden vor dem Ende durch Daniel Del Monte war nur noch Ergebniskosmetik.

Trainerstimmen:

Joe West (Hannover): Es war ein verdienter Sieg für Rosenheim. Sie waren in den ersten 30 Minuten sehr gut, die zweiten 30 Minuten waren wir die bessere Mannschaft. Wir wollten dieses Spiel gewinnen und haben nie aufgehört zu spielen. Ich stelle mir die Frage, warum ein Schiedsrichter aus Österreich kommt, wir haben schon genug schlechte Schiedsrichter in Deutschland.

Franz Steer (SBR): Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel und die Mannschaft spielte sehr gut. Es waren sicherlich viele Zuschauer im Stadion, die nicht so oft zum Eishockey gehen, sie hatten bestimmt viel Spaß. Es war auch sehr schön, dass Hannover ein Gegner ist, der nicht nur hinten drin steht. Unser Torhüter Claus Dalpiaz war sehr gut und hielt uns zu Beginn im Spiel. Ich bin auch sehr froh, dass inzwischen nicht mehr nur unsere Ausländerreihe Tore schießt, sondern auch die Reihe mit Martin Reichel bzw. Anton Saal. Dies stimmt mich sehr zuversichtlich.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg