Warten auf die ersten PunkteFASS unterliegt den Indians

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch gegen die Hannover Indians gab es für FASS Berlin nichts zu holen. Mit der 2:6 (0:3, 0:1, 2:2) unterlagen die Akademiker gegen das Spitzenteam der Oberliga Nord.

Eine weitere schwere Aufgabe stand mit den Hannover Indians an und so hieß es für die Akademiker alles zu geben, um ein achtbares Ergebnis zu erzielen. Schließlich hatten die Indians ihre ersten drei Spiele gewonnen und gingen somit als Favorit in dieses Spiel.

Bei FASS begann Demon Bonness im Tor, die Indians schonten Stammkeeper Boris Ackers, dafür stand Ansgar Preuß zwischen den Pfosten. Es fehlten bei den Gastgebern die verletzten Justin Ludwig, Patrick Neugebauer und Lois Spitzner. Nach dem Aufwärmen musste auch noch Ole Olleff mit einem kaputten Schlittschuh passen.

Beide Teams hatten gleich gute Torchancen, die Goalies wurden gut beschäftigt. Die Indians nutzten dann als erstes eine Torchance, Robby Hein konnte problemlos einschieben (4.). Nun waren die Indians nicht mehr zu stoppen und so dauerte es nur weitere drei Minuten, bis Oliver Duris zum 0:2 traf. Es hätte bis zur Pause sicherlich noch mehr Treffer gegeben als nur einen von Armin Finkel, der mit einem Schlagschuss zum 0:3  traf (12.), aber Damon Bonness zeigte einige sehr gute Reaktionen.

Es ging auch im zweiten Drittel nur in eine Richtung. Die Akademiker kämpften zwar, das reichte aber nicht, um den Gegner zu stoppen. So konnte Artur Grass nach 24 Minuten auf 0:4 erhöhen. Die Gäste gingen allerdings recht fahrlässig mit ihren Chancen um oder sie scheiterten am besten Berliner. So blieb es beim 0:4 nach 40 Minuten.

In Überzahl gelang den Indians 58 Sekunden nach Wiederbeginn das 0:5, Branislav Pohanka traf, nachdem zuvor wieder einige Chancen nicht genutzt wurden. Der Ehrentreffer gelang FASS dann aber doch noch, Can Matthäs verwandelte einen Penalty ganz sicher (45.). Branislav Prohanka erzielte mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel den letzten Treffer der Indians (50.), Fabio Patrzek zwei Minuten später den letzten der Partie. Der Rest war dann wieder das Spiel Indians gegen Damon Bonness, der mit einer starken Leistung ein Debakel verhinderte.

Etwas schwierig gestaltete sich übrigens die Anfahrt von rund 150 Indians-Fans. Diese wollten per Regionalbahn nach Berlin kommen. Der vorgesehene Zug fuhr aber nur bis Stendal, dann hieß es Schienenersatzverkehr. Trotz voriger Anmeldung stand nur ein Bus bereit, der dann auch komplett gefüllt wurde. Zusätzlich wurden noch einige Taxen bestellt und so kamen alle zum nächsten Bahnhof und auch pünktlich zum Spiel.

Am kommenden Wochenende trifft FASS auf die beiden Hamburger Vertreter. Am Freitag geht es zu den Crocodiles, Sonntag kommt der Hamburger SV ins Erika-Hess-Eisstadion. Spielbeginn ist um 13.30 Uhr.

Tore: 0:1 (3:55) R. Hein (O. Duris, W. Hartmann), 0:2 (6:11) O. Duris (R. Hein, A. Grass), 0:3 (11:44) A. Finkel (D. Arnold, J. Noack), 0:4 (23:58) A. Grass (A. Geratz, D. Schütt) PP1, 0:5 (40:58) B. Prohanka (D. Schütt, F. Gradl) PP1, 1:5 (44:41) C. Matthäs (Penalty), 1:6 (49:28) B. Pohanka (A. Gerartz, D. Arnold), 2:6 (51:11) F. Patrzek (P. Czajka, J. v. Lijden), Strafen: Berlin 12, Hannover 6. Zuschauer: 254.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2