Hannover Indians besiegen Duisburg im TestspielSaisoneröffnung nach Maß

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei sahen die Rahmenbedingungen für beide Mannschaften nicht sehr gut aus. Außentemperaturen von 32 Grad ließen jegliches Gefühl für Eishockey stark sinken. Das beste Beispiel waren dann auch einige Spieler, die in den Pausen auf der Spielerbank ihre verdiente Pause genossen, denn in den Kabinen herrschten fast schon Saunatemperaturen.

Die feierfreudigen Fans der Indians, die bereits seit Mittag anwesend waren und neben der traditionellen Spielervorstellung, diesmal auf dem benachbarten Kantplatz durchgeführt auch weitere Sponsorenpräsentationen miterleben durften, wurden von Spielbeginn an verwöhnt. Mit zahlreichen neuen Akteuren, gleich neun Namen muss man sich merken, setzten die Indians die Füchse gleich unter Druck. Diese konnten sich nur mühevoll lösen, bekamen aber schnell die Quittung für ihre Zurückhaltung durch das erste Gegentor, erzielt von Indians-Neuzugang Robert Peleikis (5.). Danach entwickelte sich ein munteres Spiel, das für die Zuschauer recht ansehnlich war.

Im zweiten Drittel blieben die Hannoveraner, die konsequent jeden Check zu Ende fuhren und sich auch nicht um die großen Namen der Gäste kümmerten, tonangebend. Zwar zeigte Duisburg nun mehr Power, aber die Indians-Defensive war jederzeit Herr der Lage. Spannend wurde es aber der Spielmitte, als beide Trainer ihren jeweiligen Back-ups ihren Einsatz gaben. Bei Duisburg wurde di Berado gegen Renkewitz ausgetauscht, bei den Indians Ackers gegen Preuss. Beide Keeper erhielten viel Applaus. Wer jedoch gedacht hätte, dass es gerade bei den Indians jetzt schwierig werden würde: Preuss zeigte über die gesamte Einsatzzeit eine exzellente Leistung, holte sich den nicht vergebenen Titel des „Spieler des Abends“ und macht es bei den zukünftigen Spielen seinem Trainer bei der Einsatzplanung nicht leicht.

Obwohl die Hitze den Akteuren schwer zugesetzt hatte, zeigten die Duisburger wie auch die Hannoveraner auch im letzten Drittel großen Einsatz. Besonders motivierend für die Gastgeber dann die 45. Minute, als ein weiterer Indians-Neuzugang, Brian Gibbons eine Strafzeit von Füchse-Keeper Renkewitz mit dem 2:0 bestrafte. In der Folgezeit zeigten die Westdeutschen zwar viel Einsatz, aber die Angriffsaktionen waren viel zu leicht durchschaubar, gut für die Indians-Defensive abwehrbar und wenn man ein Puck durchkam, dann wurde er eine sichere Beute von Indians-Keeper Preuss.

Wie sehr der Frust kurz vor Spielende bei Duisburg war zeigten zwei Aktionen. Zunächst hatte Füchse-Angreifer Joly eine tolle Aktion, als er einen scharfen Pass auf das Tor ablenkte aber in Preuss seinen Meister fand. Daraufhin zettelte er eine kleine Prügelei mit Indians-Gastspieler Leon Lilik an, die er auch noch verlor. Letztendlich nahm Duisburgs Trainer Lance Nethery 75 Sekunden vor Schluss seinen auch überzeugenden Torwart Renkewitz vom Eis, aber bis auf eine Großchance von Huebscher klappte nichts mehr auf Füchse-Seite.

Fazit: Ein toller Saisonauftakt für die Indians und eine erste Duftmarke. Die Duisburger haben sicherlich gesehen wo es hakt und haben noch genug Zeit, die gezeigten Schwächen abzustellen.

Tore: 1:0 (5:36) Robert Peleikis (Yannik Baier, Branislav Pohanka), 2:0 (44:29) Brian Gibbons (Maximilian Pohl, Yannik Baier/5-4). Strafen: Hannover 14 + 10 (Leon Lilik), Duisburg 16 + 10 (Raphael Joly). Zuschauer: 1864.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

AufstiegsplayOffs zur DEL2