Vasilevskiy einigt sich mit Tampa Bay Lightning auf hochdotierten AchtjahresvertragDer Torhüter gewann vergangene Saison die Vezina Trophy als bester NHL-Torhüter

Vasilevskiy einigte sich mit den Tampa Bay Lightning auf einen hochdotierten Achtjahresvertrag (picture alliance / AP Images)Vasilevskiy einigte sich mit den Tampa Bay Lightning auf einen hochdotierten Achtjahresvertrag (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Tampa Bay Lightning einigten sich mit Torhüter Andrei Vasilevskiy auf einen Achtjahresvertrag, der ab der Saison 2020-21 läuft. Der 25-jährige verdient dann jährlich 9,5 Millionen US-Dollar (insgesamt 76 Millionen US-Dollar) und zieht im teaminternen Gehaltsgefüge mit Teamkollege Nikita Kucherov, der im Sommer 2018 seinen Vertrag verlängerte, gleich. Sein aktueller Dreijahresvertrag hat noch ein Jahr Restlaufzeit und bringt ihm ein jährliches Einkommen von 3,5 Millionen US-Dollar.

„Ich bin sehr aufgeregt in Tampa zu bleiben,“ sagte Vasilevskiy. „Ich bin begeistert und glücklich für weitere neun Jahre hier zu bleiben. Ich möchte der gesamten Organisation und den Fans dafür danken.“

Mit dem jährlichen Gehalt von 9,5 Millionen US-Dollar belegt Vasilevskiy dann unter den NHL-Torhütern den dritten Rang zusammen mit Henrik Lundqvist von den New York Rangers. Carey Price (10,5 Millionen US-Dollar, Montreal Canadiens) und Sergei Bobrovsky (10,0 Millionen US-Dollar, Florida Panthers) sind aktuell die Top-Verdiener der Torhüter.

Vasilevskiy hatte in der vergangenen Saison eine Bilanz von 39-10-4 und wurde zum besten Torhüter mit der Vezina Trophy ausgezeichnet. Mit 39 Hauptrunden-Siegen lag er ligaweit an erster Stelle. Mit einer Fangquote von 92,5 Prozent, einem Gegentorschnitt von 2,40 Toren pro Spiel und sechs Shutouts befand er sich in den jeweiligen Kategorien unter den Top Ten. Er verhalf den Lightning zu einer unglaublich dominanten Hauptrunde, konnte allerdings das enttäuschende Erstrunden-Aus in den Playoffs gegen die Columbus Blue Jackets nicht verhindern. „Die reguläre Saison war nicht schlecht, die Vezina Trophy ist auch gut,“ sagte Vasilevskiy. „Aber das Hauptziel ist der Gewinn des Stanley Cups und ich werde nicht zufrieden sein bis ich ihn gewonnen habe. Dieser Vertrag motiviert mich noch härter zu arbeiten.“

Seit der Saison 2014-15 spielt der Russe für die Tampa Bay Lightning mit einer Bilanz von 124-59-15, einer Fangquote von 91,9 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,55 Toren pro Spiel. In den Playoffs lautet die Bilanz 15-15 mit einem Gegentorschnitt von 2,83 Toren pro Spiel und einer Fangquote von 91,2 Prozent. Mit 18 Shutouts ist er der clubinterne Rekordhalter mit den meisten Shutouts der Tampa Bay Lightning. Bei der diesjährigen Eishockey-Weltmeisterschaft wurde Vasilevskiy als bester Torhüter ausgezeichnet, hatte die beste Fangquote mit 94,6 Prozent und holte mit Russland die Bronzemedaille.

Ab Oktober Free Agent nach 1017 NHL-Spielen
Nach 15 Jahren: Henrik Lundqvist verlässt die New York Rangers

Er war einer der weltbesten, für eine Zeit sicher der weltbeste Eishockeykeeper – und stand in der NHL nur für die New York Rangers auf dem Eis. Doch die Wege werden...

Eine Verbeugung vor dem Stanley Cup-Sieger 2020
Tampa Bay Lightning: Der große Wurf mit einem Jahr Verspätung

Mit starken Nerven und unerschütterlichem Selbstvertrauen hat Tampa Bay Lightning die Schmach des vergangenen Jahres vergessen gemacht und nach 16 Jahren wieder den ...

Shutout in Spiel 6 der Finalserie
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal den Stanley Cup

Brayden Point mit dem Cup Winning Goal, Victor Hedman gewinnt die Conn Smythe Trophy - und Kapitän Steven Stamkos stemmt den Pokal....

Perry führt Dallas zu Sieg in zweiter Verlängerung
Spiel 5: Dallas rettet sich mit spätem Ausgleich und Overtime-Sieg

Die Dallas Stars gewinnen Spiel 5 des Stanley Cup Finales mit 3:2 nach der zweiten Verlängerung und verkürzen in der Serie auf 2:3. Dabei gelingt den Stars der Ausgl...

Tampa Bay braucht nur noch einen Sieg zum Titelgewinn
Spiel 4 der Finalserie: Shattenkirk trifft in der Verlängerung gegen Dallas

Kevin Shattenkirk, der im Spiel bei zwei Treffern der Dallas Stars etwas unglücklich wirkte, war am Ende der Held des Abends für Tampa Bay Lightning. ...

„Stammer-Time“ in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales
Tampa Bay Lightning holt sich mit klarem Sieg die Serienführung

Steven Stamkos trifft bei seinem Comeback nach mehr einem halben Jahr Pause, muss aber noch im ersten Drittel passen....

Drei Tore im ersten Drittel der Lightning
Stanley Cup Finale: Ausgleich für Tampa Bay dank Kucherov und Powerplay

Die Tampa Bay Lightning zeigten sich stark verbessert und gleichen die Serie dank eines starken Eröffnungsdrittels zum 1:1 aus. Topscorer Nikita Kucherov glänzt als ...