Netphen gewinnt zum Auftakt in TroisdorfDrei Tore von Justin Göbel

Netphen gewinnt zum Auftakt in TroisdorfNetphen gewinnt zum Auftakt in Troisdorf
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Bei der 1b des EHC Troisdorf fuhren die Siegerländer trotz vieler Ausfälle einen 7:6 (5:3, 1:1, 1:2)-Sieg nach Hause. Reinhard Bruch musste aus beruflichen, privaten und gesundheitlichen Gründen mit Matti Stein, Niclas Resch, Robin Jaschke, Moritz Mockenhaupt, Florian Schäfer, Kim Weil, Christian Kempe und Paul Koll auf acht Spieler verzichten. Dazu fehlte noch der gesperrte Tim Bruch. Die übrig gebliebenen waren von Beginn an hellwach und gingen in der dritten Spielminute durch Mark Hall in Führung. Die Netphener blieben am Drücker und schossen bis zur 15. Spielminute durch Justin Göbel, Felix Bauer, erneut Justin Göbel und Jonas Quartier eine vermeintlich beruhigende 5:0-Führung heraus. Der EHC verlor in der Folgezeit den Faden und ließ den Gegner auch dank einiger Strafzeiten bis zur ersten Pause auf 3:5 heran kommen.

Ab dem zweiten Drittel schien das Spiel endgültig zu kippen. Die Troisdorfer kamen bis auf ein Tor heran, doch Justin Göbel erhöhte nur zwei Minuten vor der zweiten Pause mit seinem dritten Tor auf 6:4. Doch auch damit war das Spiel noch nicht entschieden. Die Troisdorfer kamen acht Minuten vor dem Ende wieder auf 5:6 heran. Der EHC Netphen musste sich vielen Angriffen erwehren. Zwei Minuten vor dem Ende sorgte André Jung mit dem 7:5 für die Vorentscheidung. Die Heimmannschaft gab sich dennoch nicht geschlagen und kam in der vorletzten Spielminute wieder auf 6:7 heran. Die letzten Sekunden verteidigten die Siegerländer Kufenflitzer mit allem was sie hatten und brachten den Auftaktsieg nach Hause.

Am kommenden Freitag steigt der Heimspielauftakt der neuen Saison. In seinem ersten Heimspiel empfangen die Netphener um 19.30 Uhr die 1b der Dinslakener Kobras.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!