Dragons sind HalbfinalistEHC Mitterteich

Dragons sind HalbfinalistDragons sind Halbfinalist
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es entwickelte sich von Anfang eine kämpferisch harte Partie. Es wurde von beiden Teams um jeden Zentimeter Eis gefightet. Schöne Spielzüge über mehrere Stationen zeichneten den Spielverlauf. Passgeber Hampl bediente mustergültig seinen Kollegen Nikitins, der zum 1:0 vollstreckte. Im Gegenzug erzielte Runge aber mit einem Schlenzer prompt den Ausgleichstreffer. Nach der Pause war man in den Reihen der Dragons sichtlich noch nicht geordnet, da fiel vom Bully weg das überraschende 1:2 für die Ice Dogs, wobei Wohn die Sicht komplett verdeckt war. Dann kam es nach einer Spieldauerstrafe gegen Hampl aber noch schlimmer und der Pegnitzer Hagen markierte für seine Farben das 1:3. Nach einer gehörigen Standpauke von Coach Heinz Zerres in der zweiten Pause, kamen die Dragons völlig ausgewechselt aus der Kabine. Dabei stürmten die Dragons im Sekundentakt auf das Gehäuse der Pegnitzer. Die Gäste brachten kaum noch die Scheibe aus ihrer Zone und binnen von zehn Minuten drehten die Dragons die Partie, als erst der starke Bauer mit seinem Doppelpack die Partie ausglich. Vier Tore in vier Minuten, unter anderem ein schöner Schlenzer von Pfänder, brachten die Vorentscheidung. Sehr gut organisiert und diszipliniert agierte das Team von Trainer Zerres im Schlussabschnitt. Den permanenten Druck konnten die Pegnitzer nicht standhalten. Selbst der stärkste Pegnitzer, Goalie Nothaft, konnte nichts mehr entgegensetzen. Mit 6:1 fegte man die Gäste im letzten Drittel regelrecht vom Eis.

Tore: 1:0 (11.) Kracht (Hampl, Bauer), 1:1 (11.) Runge (Schmidt, Stemmer), 1:2 (24.) Schneider (Rister), 1:3 (35.) Hagen (Schwindl, Zierfaß), 2:3 (43.) Bauer (Bado), 3:3 (47.) Bauer (Schönberger, Zeus), 4:3 (53.) Pfänder (Trolda, Tausend), 5:3 (53.) Kracht (Nikitins, Andre), 6:3 (55.) Pfänder (Trolda, Rothemund), 7:3 (57.) Trolda (Andre, Pfänder), 7:4 (58.) Runge (Hagen). Strafen: Mitterteich 32 + 10 (Pfänder) + 5 + Spieldauer (Hampl), Pegnitz 10 + 10 (Schmidt) + 5 + Spieldauer (Wagner). Zuschauer: 300.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...