Die „Junge Garde“ bleibt den Mammuts treuEA Schongau

Die „Junge Garde“ bleibt den Mammuts treuDie „Junge Garde“ bleibt den Mammuts treu
Lesedauer: ca. 3 Minuten

War man vor der Saison mit dem Saisonziel gestartet, möglichst viele Nachwuchsspieler in den Kader zu integrieren, egal welche Platzierung in der Tabelle dabei herauskommt, stand man am Ende der Saison in der Aufstiegsrunde zur Bayernliga. Gleichzeitig haben die Junioren trotz der Doppelbelastung ihr Saisonziel Aufstieg verwirklichen können.

Klar, dass auch in der Saison 2013/14 wieder auf die junge Garde bei den Mammuts gebaut wird. Torhüter Patrick Dietl kam in der Vorsaison zwar nur einmal im Team der Ersten Mannschaft zum Einsatz, war aber ein Garant für den Aufstieg der Junioren. In der neuen Saison könnte er schon den Platz hinter Niklas Marschall einnehmen, denn Christoph Brachmann wird aus Studiengründen den Mammuts heuer wohl nicht zur Verfügung stehen.

Verteidiger Ron Zinner entstammt dem EAS-Nachwuchs und kehrte vor zwei Jahren zur EAS zurück (Junioren / 1b). Im Vorjahr glänzte der robuste Verteidiger weniger durch Scorerpunkte, erfüllte aber seine Aufgaben als „Abräumer“ vor dem Tor.

Auch wieder im Heimatverein angekommen ist Verteidiger Christoph Barnsteiner – im Vorjahr noch bei den Junioren rückte er am Saisonende auch schon in den Kader der Ersten Mannschaft, zu der der 92er Jahrgang nun gehört.

Nach einem Jahr Pause (Fußball) will es Bastian Klein wieder auf dem Eis versuchen. Der 23-Jährige ist ebenfalls in der Verteidigung der Mamuts eingeplant.

Sein jüngerer Bruder Marius Klein (20) dürfte zwar immer noch Junioren spielen, ist aber dennoch fester Bestandteil des Mammutkaders, war er doch einer der Topscorer der abgelaufenen Saison. In 34 Pflichtspielen der Ersten Mannschaft traf er 26 Mal und legte 19 Mal auf. Gleichzeitig trat er noch in 4 Spielen der 1b an (6 Tore / 2 Vorlagen) und war ein Garant für den Aufstieg der Junioren (13 Spiele, 23 Tore und 17 Vorlagen).  

Altersbedingt nur noch für die Senioren spielberechtigt ist Dominik Ebner, ein weiterer Topscorer der letzten Saison. Der 21jährige traf in 29 Spielen für die Erste Mannschaft 12 Mal und bereitete 21 Tore vor. Auch Dominik spielte parallel nochin der 1b (5 Spiele, 5 Tore und 5 Vorlagen) und bei den Junioren (13 Spiele, 26 Tore und 14 Vorlagen).

Auch Julian Kropp hat die Doppelbelastung Junioren/Senioren hinter sich. In der neuen Saison tritt der 21jährige Stürmer nur noch im Seniorenteam auf, für das er im Vorjahr in 24 Punktspielen vier Tore und fünf Vorlagen beisteuerte. In der 1b traf er in sechs Spielen viermal ins Schwarze und legte zwei Tore auf. Im Juniorenteam vollendete er neben 18 Vorlagen neunmal selbst. 

Stürmer Tobias Findl wird nach dem Aufstieg der Junioren und dem Ausscheiden wichtiger Spieler heuer dringend im Juniorenteam benötigt. Dennoch steht auch ihm der Weg ins Seniorenteam bei Gelegenheit immer offen. Verbuchte der 20jährige trotz Verletzungspause in 13 Spielen immerhin vier Tore und drei Vorlagen und parallel im Team der Junioren in nur neun Spielen 13 Tore und acht Beihilfen.  

Ein weiterer junger Stürmer aus dem Vorjahrskader, Christoph Heger (22 Jahre, 2 Tore und 10 Vorlagen) wird sich wegen einer Ausbildung in der neuen Saison im B-Team fit halten.

Kein ganz junger mehr – aber auch er will den Mammuts in der kommenden Saison noch zur Verfügung stehen. Vitus Mitterfellner war trotz seiner inzwischen 50 Jahre noch erstaunlich fit und mit seiner Routine in der Abwehr der Mammuts oft der ruhende Pol. Immerhin drei Tore und 13 Vorlagen konnte er seiner ellenlangen Erfolgsbilanz hinzufügen.

Ob Verteidiger Alexander Chaloupka in der laufenden Saison noch ins Team zurückkehrt ist noch offen. Verletzungspech durch die ganze Saison plagten den 26-jährigen Augsburger, der erst im Vorjahr zur EAS stieß und immer noch eine Verletzung auskurieren muss.

So hat der Kader der Mammuts allein aus dem Stamm schon einen guten Umfang, dennoch einige Verstärkungen werden noch folgen, um auch 2013/14 in der Liga gut mithalten zu können.