Grizzlies unterliegen Krefeld deutlich

Grizzlies gewinnen klar gegen WiehlGrizzlies gewinnen klar gegen Wiehl
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Euregio EV Grizzlies unterlagen dem EHC Krefeld im Landesliga-Spiel mit 2:7 (2:2, 0:3, 0:3). Der Tabellenführer aus Krefeld kam unkonzentriert aus der Kabiene. Daher gingen die Grizzlies bis zur elften Minute mit 2:0 in Führung. Bis dahin mussten die Gäste noch kein einziges Mal einen Rückstand hinnehmen. Die Antwort folgte mit dem Anschlusstreffer postwendend. Kurz darauf war auch der Ausgleich fällig. Die Grizzlies erarbeiteten sich weiterhin Chancen, scheiterten jedoch eins um andere Mal am starken Gästekeeper.

Im zweiten Drittel bauten die Krefelder mehr Druck auf. Trotz guter Gegenwehr gelangen den Preussen zwei weitere Treffer. Die Aachener wirkten teilweise leicht nervös und fanden keine Möglichkeiten mehr, zu Torerfolgen zu kommen. Pech für Patrick Büren, dass sein Schuss am Torgestänge landete. So ging es mit 2:4 in die letzte Drittelpause.

Im letzten Drittel bot sich den knapp 400 Zuschauern das gleiche Bild. Bemühte Grizzlies, die aber nicht in der Lage waren, ihre zu wenigen Chancen zu nutzen. Zwei Großchancen wurden vergeben und somit auch die Möglichkeit, den Anschluss zu markieren. Viel cleverer stellten sich die Gäste an, die auf 2:7 davonzogen. Die Krefelder wurden ihrem Ruf gerecht und gewannen das Spiel verdient. Die Zuschauer sahen ein Spiel, das über weite Strecken Verbandsligaformat hatte.

Am Wochenende ist zunächst der EC Bergisch Land am Freitag zu Gast am Tivoli (Spielbeginn 20.30 Uhr). Am Sonntag geht es nach Wiehl. Dort beginnt die Partie um 17 Uhr.

Tore: Aachen: Lux, Basaric; Krefeld: Huber (3), Hellwig, Cammann, Perlitz, Arkuszewski. Strafen: Aachen 16, Krefeld 16 + 10 (Mann) + 5 + Spieldauer (Steinborn). Zuschauer: 362.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!