Erstes Drittel brachte Entscheidung

Bulldogs gelingt Derbysieg im PenaltsyschießenBulldogs gelingt Derbysieg im Penaltsyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag unterlagen die Bulldogs des Königsborner JEC in Solingen beim EC Bergisch Land mit 2:6 (1:4, 0:0, 1:2). Das Spiel begann für die Königsborner denkbar unglücklich, denn bereits 44 Sekunden nach Spielbeginn erzielten die Bergisch Raptors das 1:0. Zu Beginn der dritten Spielminute hatten dann aber auch die rund 20 mitgereisten Fans aus Unna Grund zum Jubeln. Nach Vorarbeit von Sebastian Schulte und Tim Linke konnte André Kuchnia nach einem schönen Alleingang den Ausgleich zum 1:1 erzielen. In der fünften Minute, Königsborn hatte gerade erst ein Unterzahlspiel überstanden, konnte Solingen erneut in Führung gehen. Nach acht Minuten gelang es dem EC Bergisch Land sogar in Unterzahl spielend die Führung auf 3:1 zu erhöhen, in der 13. Minute folgte das 4:1. KJEC-Torhüter Dominik Kuchnia, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte, ließ sich nach dem vierten Gegentreffer völlig entnervt auswechseln. Der nun im Tor stehende Christoph Golks konnte wieder für Sicherheit und Stabilität in der Defensive sorgen.

Nach dem verpatzten ersten Spielabschnitt drehte der KJEC im zweiten Drittel spürbar auf, kam wesentlich besser ins Spiel und war über weite Phasen sogar feldüberlegen. Im weiteren Spielverlauf konnten sich die Bulldogs mehrere Großchancen erarbeiten, scheiterten aber jedes Mal am überragend haltenden Solinger Schlussmann. Zu Beginn des letzten Abschnitts konnte Solingen die Führung durch einen Doppelschlag in der 43. Minute auf 6:1 erhöhen. Königsborn versuchte es weiterhin mit zahlreichen Angriffen, konnte jedoch erst in der 51. Minute durch Borislav Blagoev auf 6:2 heran kommen. Am kommenden Sonntag empfangen die Königsborner Bulldogs um 19 Uhr in der Eissporthalle Unna den Tabellenvierten EHC Troisdorf.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!