Jukka Jalonen übernimmt finnische NationalmannschaftWechsel nach der WM 2018

Von Jokerit Helsinki zum Nationalteam Finnlands: Jukka Jalonen. (Foto: dpa)Von Jokerit Helsinki zum Nationalteam Finnlands: Jukka Jalonen. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jukka Jalonen ist zurzeit noch Cheftrainer von Helsingin Jokerit, dem finnischen Vertreter der multinationalen KHL. Den Posten des finnischen Nationaltrainers hatte er zwischen 2008 und 2013 bereits inne und wurde 2011 bei der WM in der Slowakei Goldmedaillengewinner. Zwischen 2014 und 2016 coachte er die finnische U20-Mannschaft und führte sie bei der Heim-WM 2016 zum Gewinn der Junioren-Weltmeisterschaft. In seiner Trainerlaufbahn errang er außerdem unteranderem eine WM-Bronzemedaille 2008 in Kanada, eine Olympische Bronzemedaille 2010 in Vancouver und einen finnischen Meistertitel mit Hämeenlinnan Pallokerho, kurz HPK, in der Saison 2005/06.

Bei den Jokern aus Helsinki wird er die laufenden Saison noch bis zum Ende an der Bande stehen und dann seinen Vertrag beim finnischen Verband, der bis 2020 läuft antreten. Er übernimmt den Posten von Lauri Marjamäki, der seinen Vertrag nach der WM 2018 nicht mehr verlängern wollte.

Als Spieler war er bei weitem nicht so erfolgreich und kam lediglich auf zwei Spiele in Finnlands höchster Spielklasse.

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...