Ein Essener wird IIHF-Generalsekretär

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Beirat des Weltverbandes IIHF hat den 46-jährigen Horst Lichtner als neuen Generalsekretär berufen. Lichtner wird seine neue Aufgabe am 1. November 2006 übernehmen. Er ist der Nachfolger von Jan-Ake Edvinsson, der sich nach 21-jähriger Tätigkeit zurückzieht. Edvinsson war seit 1986 ausführendes Organ dieses Verbandes. Der im Jahre 1959 in Essen geborene Horst Lichtner ist Marketing Direktor des DFB. Dieser Aufgabe kommt er seit 2001 nach. Davor er beim IIHF-Partner CWL Marketing AG von 1994 bis 1997 tätig.

Lichtner machte seine ersten Erfahrungen im Eishockey bei den Vorbereitungen für die WM 1993 in Deutschland. Er war ebenfalls bei den WM-Turniern in den Jahren 1996 und 1997 bei der Organisation eingebunden. “Wir heißen Horst in der IIHF-Familie willkommen”, wurde Präsident René Fasel in der heutigen Pressemitteilung der IIHF zitiert. “Wir kennen Horst seit vielen Jahren. Daher ist er für uns kein Fremder. Er wird in seiner neuen Aufgabe von seiner breiten Erfahrung im Hinblick auf den internationalen Sport und dessen Marketing profitieren.“

“Ich bin sehr glücklich und fühle mich über die Berufung zum Generalsekretär der IIHF geehrt,” sagte Lichtner in der heutigen Pressemitteilung der IIHF. “Für mich ist es eine Herausforderung, in jenem Verband des Eishockeys zu arbeiten, der die Geschicke dieser Sportart leitet. Meine Erfahrung im Sportmanagement in den letzten 20 Jahren wird mir sicherlich helfen, die erfolgreiche Arbeit von Jan-Ake Edvinsson in den letzten beiden Dekaden fortzuführen.” Horst Lichtner wohnt im schweizerischen Luzern. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...