WM-Austragungsorte bis 2025 offiziell von der IIHF bestätigtRussland, Tschechien, Schweden & Dänemark bekommen den Zuschlag

So soll die neue Rekord-Arena in St. Petersburg aussehen.  (SERGEI FEDOSEYEV / SKA.RU)So soll die neue Rekord-Arena in St. Petersburg aussehen. (SERGEI FEDOSEYEV / SKA.RU)
Lesedauer: ca. 1 Minute

2023 findet die Eishockey-Weltmeisterschaft in Russland mit Austragungsort St. Petersburg statt, für 2024 bekam Tschechien (Prag und Ostrava) den Zuschlag, 2025 sind Schweden und Dänemark gemeinsame Gastgeber. Die Gastgeber-Städte für Schweden und Dänemark wurden noch nicht veröffentlicht. Die Russen planen für die WM in ihrem Land sogar eine neue Arena zu bauen. Die Spielstätte soll bis 2023 in St. Petersburg stehen, zwischen 21.500 und 23.000 Zuschauer fassen und damit das größte Eishockey-Stadion der Welt werden. Die Rekord-Arena bekommt 13 Umkleideräume mit den modernsten Einrichtungen für die Teams und soll zu Fuß von der Park Pobedy Haltestelle in St. Petersburg zu erreichen sein. Das aktuell größte Eishockey-Stadion der Welt ist die Halle von den Montreal Canadiens. Das Centre Bell fasst 21.273 Zuschauer. Danach folgen die Joe Louis Arena der Detroit Red Wings und das United Center der Chicago Blackhawks.

Im kommenden Jahr ist die Schweiz mit Zürich und Lausanne WM-Veranstalter, 2021 steigt das Turnier in Weißrussland und Lettland, 2022 in Finnland.

Die WM-Gastgeber im Überblick:

2017: Köln und Paris (Deutschland und Frankreich)

2018: Kopenhagen und Herning (Dänemark)

2019: Bratislava und Košice (Slowakei)

2020: Zürich und Lausanne (Schweiz)

2021: Minsk und Riga (Weißrussland und Lettland)

2022: Tampere und Helsinki (Finnland)

2023: St. Petersburg (Russland)

2024: Prag und Ostrava (Tschechien)

2025: Schweden und Dänemark

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...

Deutliche Niederlage gegen die USA im Spiel um Bronze
Die Luft war raus: Deutschland wird Vierter bei der WM

​Am Ende erinnerte die letzte Partie noch einmal an die WM von 2010. Denn wie schon damals im eigenen Land lief im Spiel um Bronze bei der deutschen Nationalmannscha...