Rekord-Weltmeister Kanada schickt junges hochtalentiertes Team zur WM18-jähriges Supertalent Connor Bedard führt Titelverteidiger an

Connor Bedard führt Team Kanada bei der WM in Tschechien an. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Graham Hughes)Connor Bedard führt Team Kanada bei der WM in Tschechien an. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Graham Hughes)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Head-Coach André Tourigny, der auch im Vorjahr beim Gewinn des WM-Titels hinter der Bande stand, hat am Freitag den 22-köpfigen Kader von Team Kanada bekannt gegeben, der bei der IIHF Herren-Weltmeisterschaft 2024 in Ostrava und Prag das Ahornblatt tragen wird. Kanadas anfänglicher Kader umfasst drei Torhüter, sieben Verteidiger und zwölf Stürmer. In den kommenden Wochen können weitere Spieler, je nach Verlauf der NHL-Playoffs, hinzukommen.

Im Blickpunkt steht dabei Kanadas Supertalent Connor Bedard, das gerade erst seine erste NHL-Saison im Trikot der Chicago Blackhawks erfolgreich absolviert hat. Der 1,78 Meter große Center erzielte in 68 Spielen 61 Scorerpunkte (22 Tore, 39 Vorlagen), obwohl er wegen eines Kieferbruchs 14 Spiele verpasste und ist einer von drei Finalisten für die Calder Trophy als Rookie des Jahres.

Ebenfalls dabei ist der Stürmer Macklin Celebrini von der Boston University, der voraussichtlich als Nummer 1 im NHL Draft 2024 in Las Vegas ausgewählt wird. Er ist der einzige Spieler im Team der Kanadier, der noch nicht bei einem NHL-Team unter Vertrag steht. Der 17-Jährige gewann die Hobey Baker Trophy als bester Spieler im NCAA-Hockey, nachdem er in 38 Spielen 32 Tore und 64 Punkte erzielt hatte. Er markierte außerdem vier Tore und acht Punkte in fünf Einsätzen für Kanada bei der U20-Weltmeisterschaft im schwedischen Göteborg zu Jahresbeginn.

Der in München geborene deutsch-kanadische Torhüter Nico Daws, der in der Saison 2020/21 für den ERC Ingolstadt zwischen den Pfosten stand, wurde als einer von drei Schlussleuten in den Kader berufen. Der 23-Jährige hütete in der abgelaufenen Saison in 23 Partien das Tor der New Jersey Devils, bei denen er seit der Spielzeit 2021/22 unter Vertrag steht. 

Die Buffalo Sabres (Owen Power, Bowen Byram und Dylan Cozens), Seattle Kraken (Jamie Oleksiak, Brandon Tanev und Jared McCann) und St. Louis Blues (Colton Parayko und Torhüter-Duo Joel Hofer und Jordan Binnington) sind mit jeweils drei Spielern die am stärksten vertretenen NHL-Teams im Kader.

Kanada startet in das Turnier am 11. Mai (12:20 Uhr) in Prag gegen Großbritannien.

Der Kader von Team Kanada:

Sturm:

Connor Bedard (18) - Chicago Blackhawks

Michael Bunting (28) - Pittsburgh Penguins

Macklin Celebrini (17) - Boston University

Dylan Cozens (23) - Buffalo Sabres

Adam Fantilli (19) - Columbus Blue Jackets

Ridly Greig (21)  - Ottawa Senators

Dylan Guenther (21) - Utah

Andrew Mangiapane (28) - Calgary Flames

Jack McBain (24) - Utah

Jared McCann (27) - Seattle Kraken

Dawson Mercer (22) - New Jersey Devils

Brandon Tanev (32) - Seattle Kraken

Verteidigung:

Bowen Byram (22) - Buffalo Sabres

Kaiden Guhle (22) - Montreal Canadiens

Jamie Oleksiak (31) - Seattle Kraken

Colton Parayko (30) - St. Louis Blues

Owen Power (21) - Buffalo Sabres

Damon Severson (29) - Columbus Blue Jackets

Olen Zellweger (20) - Anaheim Ducks

Tor:

Jordan Binnington (30) - St. Louis Blues

Nico Daws (23) - New Jersey Devils

Joel Hofer (23) - St. Louis Blues

Head-Coach: André Tourigny

Assistenztrainer: Dean Evason, Jay Woodcroft, Steve Ott



📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...

Sieg nach Penaltyschießen gegen Kanada
Schweiz erreicht das WM-Finale 2024

​Es ist das Finale, das so nicht erwartet worden war! Nachdem Gastgeber Tschechien den großen Goldfavoriten Schweden mit 7:3 vom Eis gefegt hatte, besiegte die Schwe...

Überragendes Mitteldrittel für die Gastgeber
7:3! Tschechien stürmt gegen Schweden ins WM-Finale

​Das ist doch mal eine Ansage: Schweden ist überragend besetzt. Gerade in der Defensive. Stört das den Gastgeber? Nein! Daheim in Prag gewinnt Tschechien das Halbfin...