Eishockey-Fans kämpfen gegen das Insolvenzgespenst CoronaFans solidarisieren sich für ihre Standorte

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Profiligen haben sich gegen Spiele vor leeren Rängen und für die Absage der Endrunde entschieden, um die Vereine vor einer finanziellen Schieflage zu bewahren. Aber genau das kann nun bittere Realität werden, denn der Großteil der Vereine hat die Mehreinnahmen aus den Play-off bzw. Play-Down Heimspielen in ihren Finanzplan mit einkalkuliert. Genau jene Einnahmen gehen nur verloren, ebenso sind die Vereine dazu verpflichtet, gekaufte Tickets zurück zu erstatten. Dies stellt viele Vereine jedoch vor große Probleme, denn die Kosten, auch wenn Eisflächen schon abgetaut werden, laufen vorerst weiter – und dies ohne weitere Einnahmen.

Aus diesem Grund zeigen sich viele Fans solidarisch gegenüber den Teams und versuchen daher dafür zu sorgen, dass der Spielbetrieb auch nächste Saison ohne Probleme weitergehen kann. Insbesondere für die Eispiraten Crimmitschau beginnt der Kampf gegen die Insolvenz und so greifen die Verantwortlichen aus der Sachsen auf eine Variante, welche schon bei den Blue Devils aus Weiden funktioniert hat: So werden über eine Crowdfunding Plattform 150.000€ zur Stopfung des finanziellen Loches gesammelt. Die Unterstützer werden dafür auf den Mannschaftsbus verewigt, oder es wirkt ein Platz auf dem Mannschaftsfoto der Eispiraten. Aber auch rund 150 Kilometer südlich in Bayreuth zeigt man sich kreativ, um den Insolvenzgespenst zu entkommen. Schwierige Zeiten fordern kreative Maßnahmen, so bietet man den Fans, die schon ein Ticket für die Playdownspiele gekauft hatten, an, dass sie anstatt einer Rückerstattung zwei Karten für ein Heimspiel der Wagnerstädter in der kommenden Saison bekommen. Ähnlich kreativ zeigte man sich auch in der Mainmetropole beim Hauptrundensieger. Auch hier erhalten Kunden anstatt des Geldes für die gekauften Eintrittskarten in den Playoffs als Gegenleistung selbiges für das erste Heimspiel der Löwen am Ratsweg. Diese Entwicklung wird von immer mehr Standorten der DEL2 durchgeführt; so starteten auch die Lausitzer Füchse und Dresdner Eislöwen ähnliche Varianten, wie die Fans ihren Verein unterstützen können.

Dass den meisten Unterstützer der Teams die brenzlige Situation bekannt ist, noch bevor ihre Standorte auf die nun auftretenden Probleme auf sich aufmerksam machten, war im deutschen Eishockey zu erwarten – und dass seitens der Vereine wie auch der Fans alles getan wird, um finanzielle Probleme abzufedern, beweist das starke Interesse am Sport. Als Eishockey-Fan kann man nur hoffen, dass alle Vereine ohne Probleme und im wahrsten Sinne des Wortes „gesund“ die Sommerpause überstehen und am Ende der Sommerpause überall das Eis wiederaufbereitet wird – in jener Liga, in der die Saison brachial endete und deren Ergebnisse nicht ausgespielt werden konnten, um zugleich die Gerechtigkeit zu wahren.

Felix Plewinski/Tobias Linke


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 1
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 3
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter