Craig Streu neuer Trainer der EC Hannover Indians

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur knapp eine Woche hat es gedauert bis nun der neue

Indianer am Pferdeturm feststeht: Craig Streu, langjähriger Spieler und Trainer

der Eishockeyprofis Fischtown Pinguins Bremerhaven, löst Joe West als Trainer

für die Saison 2009/2010 ab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so schnell zu einer

Einigung gefunden haben“, erklärt Dirk Wroblewski, Geschäftsführer der EC

Hannover Indians GmbH. „Craig Streu hat in Bremerhaven sehr gute Arbeit

geleistet, passt charakterlich prima zu uns und kennt die Liga. Gleichzeitig

hat er bereits berichtet, dass er sehr viel Spaß an der Arbeit und der

Mannschaft haben wird, was schon jetzt eine hohe Identifikation zeigt.“

Bereits seit 1999/2000 stand Streu bei den Pinguins

unter Vertrag. Erst als Spieler und Kapitän der Mannschaft hoch erfolgreich –

er stieg zweimal mit in die 2. Bundesliga auf – wechselte er in der Saison

2008/2009 auf die Trainerbank. Das sportliche Ziel hat er auch hier erreicht

und die Mannschaft bereits im ersten Jahr seiner Trainerkarriere in die

Play-Offs geführt.

Nun zieht es ihn jedoch zu neuen Jagdgründen. „Ich freue

mich sehr, ein Indianer zu sein. Dieser Verein hat große Tradition, ich bin

stolz und bereit, mit den Jungs in der Bundesliga zu kämpfen“, blickt auch

Craig Streu der Zusammenarbeit positiv entgegen. „Der Professor“, wie er im

hohen Norden genannt wird, ist in seiner bisherigen Karriere mehrfach

ausgezeichnet worden, u. a. mit dem Hockey News-Player Award. „Wir sind sicher,

damit einen würdigen Nachfolger für Joe West gefunden zu haben und freuen uns

auf die Saison, unseren nächsten Kriegspfad“, schließt Wroblewski.