Breitkreuz, Jarrett und Seeger verlassen die Löwen Frankfurt Weitere Personalentscheidungen am Main

Clarke Breitkreuz läuft kommende Saison nicht mehr für die Löwen Frankfurt auf. (picture alliance / bild pressehaus)Clarke Breitkreuz läuft kommende Saison nicht mehr für die Löwen Frankfurt auf. (picture alliance / bild pressehaus)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie angekündigt hat Sportdirektor Franz-David Fritzmeier weitere Personalgespräche mit Spielern der aktuellen Mannschaft geführt. In diesem Zuge erhalten die Stürmer Clarke Breitkreuz, Patrick Jarrett und Stephan Seeger kein neues Vertragsangebot der Löwen Frankfurt.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier äußerte sich zur Personalie Clarke Breitkreuz: "Ich kenne Clarke schon lange und habe ihn als Trainer bei seinen ersten Schritten in Deutschland begleitet. Danach habe ich auch seinen Weg hier in Frankfurt weiter verfolgt. In den vergangenen fünf Spielzeiten bei den Löwen war er ein wichtiger Teil der Teams, keine Frage. Allerdings wird sich das Gesicht der Mannschaft zur kommenden Saison doch deutlich verändern und einige Positionen – unter anderen auch seine - wollen wir in diesem Zuge neu besetzen." Den Abschied von Patrick Jarrett kommentierte er: "Patrick habe ich die vergangenen vier Monate als vorbildlichen Kapitän kennengelernt. Auch in meiner Zeit als Interimstrainer hat er sich als echter Leader gezeigt, insbesondere auch als er nicht eingesetzt wurde. Letztlich ist es, was ihn angeht, wie bei Clarke. Wir werden uns zur kommenden Saison sportlich verändern, und das betrifft auch seine Position." Auch Stephan Seeger erhielt keinen neuen Vertrag. Dazu Firtzmeier: "Er hat sich in seiner ersten Profi-Saison absolut in den Dienst der Mannschaft gestellt und kam auch in der Kabine sehr gut an. Um sich weiterzuentwickeln, braucht er noch mehr Spielpraxis. Und das sehen wir bei einem anderen Klub eher gegeben als bei uns."

Clarke Breitkreuz hat insgesamt fünf Spielzeiten in Frankfurt verbracht und hat dabei 245 Spiele für die Löwen absolviert. Im Jahr 2014 gehörte er zur Aufstiegsmannschaft (von der Oberliga in die DEL2), 2017 feierte er die Meisterschaft mit den Löwen Frankfurt - gemeinsam mit seinem Bruder Brett, der 2015 zu den Löwen gewechselt war. Patrick Jarrett kam zur Saison 2016/2017 zu den Löwen. Gleich im ersten Jahr wurde der Mittelstürmer zum Kapitän ernannt und konnte die DEL2-Meisterschaft mit Frankfurt feiern. Auch in dieser Saison war der 34-Jährige Kanadier Kapitän der Löwen. Stephan Seeger hat sich über einen Tryout im vergangenen August in das Löwen-Rudel gekämpft.

Die Löwen Frankfurt bedanken sich bei Clarke Breitkreuz, Patrick Jarrett und Stephan Seeger für die gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen alles Gute und viel Erfolg in der Zukunft! 

Vorbereitungsprogramm erweitert
Nick Walters stößt zum Kader der Kassel Huskies

​Die Kassel Huskies haben zwei weitere Vorbereitungsspiele vereinbart: Mit den Grizzlys Wolfsburg gastiert nach den Augsburger Panthern ein zweites DEL-Team in der h...

Das Testspielprogramm steht fest
Greg Gibson belegt dritte Kontingentstelle der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken melden die Verpflichtung von Stürmer Gregory Gibson. Der 27-jährige Kanadier wechselt aus der dänischen „Metal Ligaen“ von SønderjyskE nach H...

Finne spielte zuletzt in Schweden
Bayreuth Tigers verpflichten ​Juuso Rajala

Stürmer war auch schon in Bad Nauheim und Dresden aktiv. ...

Nächster Neuzugang
Tobias Kirchhofer spielt künftig für die Bayreuth Tigers

​Mit Tobias Kirchhofer wechselt ein 20-jähriges Stürmertalent, der sich vorwiegend auf der Center-Position bewegt, zu den Bayreuth Tigers. ...

21-Jähriger geht in seine vierte Seniorensaison
Tölzer „Bua“ Tom Horschel verlängert Vertrag

​Er ist Tölzer durch und durch: Tom Horschel ist in der Kurstadt geboren und hat im Nachwuchs des EC Bad Tölz das Eishockeyspielen erlernt. Nun geht der 21-jährige i...