Quo vadis DEG?Neuaufbau braucht Zeit - noch fehlen Sponsoren und Investoren

Foto: www.stock4press.de Foto: www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Montagnachmittag gab er gemeinsam mit Arndt Rautenberg von der Beraterfirma RölfsPartner und DEG-Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp Auskunft zur aktuellen Lage des Eishockeyclubs.

„Zum aktuellen Zeitpunkt sind wir mit der Finanzierung der kommenden Saison weiter als im vergangenen Jahr“, ließ Schmellenkamp wissen. Allerdings fehlen bisher noch gut 2,4 Millionen Euro um den Etat der laufenden Spielzeit zu erreichen - Stichtag ist der 15. Februar 2013, an dem die DEG eine 100.000 Euro-Kaution für die Lizensierung bei der DEL hinterlegen muss.

Die aktuelle Erfolgsgeschichte der Düsseldorfer EG auf und abseits des Eises und die allgemeine positive Resonanz haben sich bisher noch nicht in konkreten Sponsoren-Abschlüssen niedergeschlagen. „Gerade sind uns zwei Interessenten abgesprungen. Beide hätten uns eine siebenstellige Summe garantiert“, berichtet Arndt Rautenberg von den aktuellen Sponsorengesprächen.

Insgesamt hielte sich die Enttäuschung aber in Grenzen, weil das Produkt „DEG“ absolut stimmig sei. Das Entgegenkommen für mögliche Investoren geht sogar so weit, dass man potenziellen Interessenten sogar Mitspracherechte in Sachen Vereinsführung einräumen würde.

Sportlich soll die aktuelle Mannschaft langfristig gebunden werden. „Wir gehen trotzdem davon aus, dass wir in der kommenden Spielzeit die Spielergehälter leicht anheben können – die Leistungen sind absolut überzeugend“, erklärte Rautenberg, der mit dem aktuellen Erfolg der Bemühungen um neue Geldgeber nicht zufrieden ist. „Das Konzept wird gerade von unserem Sportlichen Leiter Walter Köberle ausgearbeitet. Dem Team hat Walter bereits mitgeteilt, dass es ein Angebot für alle Spieler geben wird“, ergänzt Geschäftsführer Schmellenkamp. „Unser Ziel ist es, mit den aktuellen Spielern auch weiterhin zusammenzuarbeiten.“

Rückenwind bekommt die DEG durch Zuspruch von vielen Seiten. Personen und Unternehmen aus Vergangenheit und Gegenwart des Klubs identifizieren sich mit dem neuen Weg des Klubs. So auch Rainer Gossmann - der ehemalige DEB-Präsident und Schatzmeister der DEG hat in früheren Jahren die großen Erfolge des Klubs miterlebt und rückt nun wieder näher an die DEG heran. Gossmann: „Die Neuausrichtung der DEG ist der richtige Schritt. Aber natürlich braucht dieser Weg mehr Zeit. Ich will mithelfen, der DEG diese Zeit zu verschaffen.“




Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...