Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorbenMitglied der Adler-Meistermannschaft 1997

Die Eishockey-Gemeinde in Deutschland trauert um den Kult-Keeper Joachim "Bibi" Appel. (picture-alliance / dpa | Uwe_Zucchi)Die Eishockey-Gemeinde in Deutschland trauert um den Kult-Keeper Joachim "Bibi" Appel. (picture-alliance / dpa | Uwe_Zucchi)
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Völlig überraschend" erreichte die Adler Mannheim die Nachricht, dass ihr Ex-Torwart Joachim "Bibi" Appel mit nur 54 Jahren am 14. Januar 2022 verstorben ist, wie der DEL-Club auf seiner Facebook-Seite bekanntgab. In seiner langen Karriere, die ihn unter anderem nach Berlin, Bad Nauheim, Haßfurt, Kassel, Frankfurt und schließlich nach Hamburg führte, absolvierte er mit seinem bisweilen etwas unkonventionellen Stil rund 400 Spiele in Deutschlands höchster Spielklasse und gewann mit den Adlern als Back-Up von Mike Rosati 1997 die deutsche Meisterschaft. Nach seiner aktiven Laufbahn, die er 2004 mit 38 Jahren beendete war es ruhig geworden um den gebürtigen Sonthofener.

Über die Todesursache wurden zunächst keine Angaben gemacht.

„Die Nachricht über den Tod von Bibi hat uns alle sehr überraschend getroffen“, sagt Adler-Geschäftsführer Matthias Binder in einem Statement des Clubs. „Bibi war eine Frohnatur, ein Kumpeltyp, brannte für Eishockey und stellte sich stets in den Dienst der Mannschaft. Genauso werden wir ihn in Erinnerung behalten“, so Binder weiter.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...