Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorbenMitglied der Adler-Meistermannschaft 1997

Die Eishockey-Gemeinde in Deutschland trauert um den Kult-Keeper Joachim "Bibi" Appel. (picture-alliance / dpa | Uwe_Zucchi)Die Eishockey-Gemeinde in Deutschland trauert um den Kult-Keeper Joachim "Bibi" Appel. (picture-alliance / dpa | Uwe_Zucchi)
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Völlig überraschend" erreichte die Adler Mannheim die Nachricht, dass ihr Ex-Torwart Joachim "Bibi" Appel mit nur 54 Jahren am 14. Januar 2022 verstorben ist, wie der DEL-Club auf seiner Facebook-Seite bekanntgab. In seiner langen Karriere, die ihn unter anderem nach Berlin, Bad Nauheim, Haßfurt, Kassel, Frankfurt und schließlich nach Hamburg führte, absolvierte er mit seinem bisweilen etwas unkonventionellen Stil rund 400 Spiele in Deutschlands höchster Spielklasse und gewann mit den Adlern als Back-Up von Mike Rosati 1997 die deutsche Meisterschaft. Nach seiner aktiven Laufbahn, die er 2004 mit 38 Jahren beendete war es ruhig geworden um den gebürtigen Sonthofener.

Über die Todesursache wurden zunächst keine Angaben gemacht.

„Die Nachricht über den Tod von Bibi hat uns alle sehr überraschend getroffen“, sagt Adler-Geschäftsführer Matthias Binder in einem Statement des Clubs. „Bibi war eine Frohnatur, ein Kumpeltyp, brannte für Eishockey und stellte sich stets in den Dienst der Mannschaft. Genauso werden wir ihn in Erinnerung behalten“, so Binder weiter.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...