Das Olympiateam von Bundestrainer Hans Zach

Letzte Möglichkeit ein Zachbuch zu gewinnenLetzte Möglichkeit ein Zachbuch zu gewinnen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gute zwei Wochen vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei den olympischen Spielen in Salt Lake City hat der DEB heute den Olympia-Kader vorgestellt. Bundestrainer Hans Zach setzt dabei auf bewährte Kräfte, die meisten Spieler standen auch schon bei der WM 2001 im Aufgebot.

Neu sind Andreas Morczinietz von den Augsburg Panthern, der bereits beim Deutschland-Cup eingesetzt wurde, und Christian Ehrhoff aus Krefeld. Nach Verletzungen bei der letztjährigen WM kehren Daniel Kunce und Marc Seliger zurück ins Team, auch Stefan Ustorf ist nach längerer Pause wieder im Kader.

Am 30. Januar beginnt für die Mannschaft von Bundestrainer Hans Zach die Olympia-Vorbereitung in Füssen, am Tag darauf (Freitag, 1 Februar, 20 Uhr) geht es zum einzigen Spiel der Auswahl auf deutschem Boden gegen die DEL All-Stars in München. Für den Samstag ist dann die Anreise nach Salt Lake City geplant, wo sie noch vor Turnierstart (9. Februar) zwei Testspiele absolvieren werden. Gegner der Vorbereitungspartien sind die Ukraine (04.02.) und die Auswahl Frankreichs (06.02).


Olympiakader:

Tor: 

Marc Seliger (Nürnberg Ice Tigers)

Christian Künast (München Barons)

Robert Müller (Adler Manheim)


Verteidigung:

Jörg Mayr (Kölner Haie)

Christian Ehrhoff (Krefeld Pinguine)

Mirko Lüdemann (Kölner Haie)

Christoph Schubert (München Barons)

Andreas Renz (Kölner Haie)

Daniel Kunce (Krefeld Pinguine)

Dennis Seidenberg (Adler Manheim)


Sturm: 

Tobias Abstreiter (Kassel Huskies)

Wayne Hynes (Adler Manheim)

Andreas Loth (Kassel Huskies)

Martin Reichel (Nürnberg Ice Tigers)

Daniel Kreutzer (Kassel Huskies)

Len Soccio (Hannover Scorpions)

Klaus Kathan (Kassel Huskies)

Jürgen Rumrich (Nürnberg Ice Tigers)

Mark Mackay (Schwenninger Wild Wings)

Jan Benda (Bars Kazan/Rus)

Stefan Ustorf (Adler Manheim)

Marcel Goc (Schwenninger Wild Wings)

Andreas Morczinietz (Augsburger Panther)

Auf Abruf stehen bereit:

Olaf Kölzig (Washington Capitals)

Jochen Hecht (Edmonton Oilers)

Marco Sturm (San Jose Sharks)

Erich Goldmann (Essen Moskitos)

Thomas Daffner (Kassel Huskies)

Nico Pyka (Eisbären Berlin)

Neuzugang vom EHC Kloten
Torwart Kevin Poulin unterschreibt bei den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin haben einen neuen Torwart verpflichtet. Der Kanadier Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister in der Saison 2018/19. Der 28-Jährige war zule...

Drei bis vier Wochen Pause
Zwangspause für Marcel Goc bei den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Hauptrundenpartien auf Stürmer Marcel Goc verzichten. Eine Muskelverletzung im Brustbereich zwingt den ehemaligen NHL-Spi...

Red Bull München grüßt von der Spitze, die Eisbären Berlin sind Schlusslicht. Hockeyweb zeigt die besten Szenen
Die Top 10 der ersten beiden DEL-Spieltage im Video

Das erste Wochenende der DEL ist vorbei. Die Highlights gibt es bei Hockeyweb zu sehen....

Für eine Handvoll Fragen
Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers: „Wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader“

​In einem Interview spricht Patrick Reimer über das erste DEL-Wochenende für die Thomas Sabo Ice Tigers, blickt auf die ersten CHL-Spiele zurück und erklärt, was Ver...

Matt Stajan: „Müssen so weitermachen“
Derby gegen Straubing geht an den EHC Red Bull München

​Bei spätsommerlichen Temperaturen absolvierten die Red Bulls München ihr erstes DEL-Heimspiel in der Saison 2018/19. Zu Gast waren die Straubing Tigers. Die Mannsch...

Saisonstart des ERC Ingolstadt
Die Panther 2018: Wunschteam und Wundertüte

Nachdem Doug Shedden während der vergangenen Saison ein zu jenem Zeitpunkt strauchelndes Panther-Team übernahm, trägt die neue Mannschaft eindeutig seinen Gesicht – ...

Die zwei Gesichter der Pinguine
Krefeld Pinguine unterliegen Bremerhaven trotz 2:0-Führung

​Zum ersten Heimspiel der neuen DEL-Saison empfingen die Krefeld Pinguine ihren Namenskollegen aus dem hohen Norden und unterlagen dabei den Fischtown Pinguins Breme...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!