Augsburger Panther gewinnen Dolomiten-Cup zum vierten MalTestspiele kompakt

Die Augsburger Panther bejubeln zum vierten Mal den Gewinn des Dolomiten-Cups. (Foto: Max Pattis/Dolomiten-Cup)Die Augsburger Panther bejubeln zum vierten Mal den Gewinn des Dolomiten-Cups. (Foto: Max Pattis/Dolomiten-Cup)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim Dolomiten-Cup in Neumarkt kam die Düsseldorfer EG über ein erzieltes Tor in 120 Minuten nicht hinaus. Im Spiel um Platz drei unterlagen die Rheinländer dem EBEL-Meister HC Bozen mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0). Dabei war die DEG zunächst die tonangebende Mannschaft, hatten aber Pech – unter anderem als Patrick Buzas den Pfosten traf (11.). Nach dem Wechsel war Bozen im Spiel und schoss den Sieg heraus. Im Düsseldorfer Tor spielte Essens Leihgabe Patrik Cerveny. Eine klare Sache war das Finale, das die Augsburger Panther gegen den EV Zug deutlich mit 5:1 (2:0, 1:0, 2:1) gewannen und damit das Turnier zum vierten Mal für sich entschieden. Matt White, Adam Payerl, David Stieler und Andrew Leblanc schossen ein 4:0 heraus, ehe die Schweizer zum Ehrentreffer kamen. Daniel Schmölz setzte den Schlusspunkt.

Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die deutschen Teams beim Bodensee-Cup in Kreuzlingen. Die Ravensburg Towerstars sicherten sich durch ein 3:2 (1:1, 2:1, 0:0) gegen den HC Thurgau den dritten Rang. Olivier Hinse, Vincenz Mayer und Mathieu Pompei waren für Ravensburg zielsicher. Im Endspiel unterlagen dagegen die Schwenninger Wild Wings dem EHC Kloten mit 2:3 (0:0, 1:3, 1:0). Nach einem 0:3-Rückstand markierten Boaz Bassen und Kai Herpich die SERC-Tore.

Die Kölner Haie haben auch das dritte Spiel des Köln-Cups im eigenen Trainingszentrum verloren. Diesmal musste sich der KEC Rögle BK mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1) geschlagen geben. Die Haie mussten auf Colby Genoway, Fabio Pfohl, Jason Akeson und Marcel Müller verzichten. Außerdem kassierte Steve Pinizzotto bereits im ersten Drittel eine Spieldauerstrafe. Felix Schütz (11.) erzielte die zwischenzeitliche Kölner Führung. Rögle wurde Erster mit neun Punkten vor Örebro HK (6), den SC Langnau Tigers (3) und den Kölner Haien (0).

Der dritte Rang beim Wurmberg-Cup in Braunlage ging an die Löwen Frankfurt, die das „kleine Finale“ im Harz gegen die Bayreuth Tigers mit 5:0 (2:0, 0:0, 3:0) gewannen. Die Wagnerstädter kamen zwar gut aus der Kabine, doch als die Hessen im Spiel waren, stand es flugs 2:0. Im Schlussabschnitt bauten die Löwen den Vorsprung aus. Es trafen Maximilian Eisenmenger, Matt Pistilli, Kevin Maginot, Mathieu Tousignant und Lukas Koziol. Das Finale ging durch ein 4:3 (0:0, 3:2, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gegen die Heilbronner Falken an die Kassel Huskies. Der HEC ging in Führung, ehe Kassel auf 3:1 davonzog und die Falken schließlich zum 3:3 ausglichen. Die Tore für Kassel erzielten Tyler Gron (2), Mike Little und Michael Christ; für Heilbronn waren Justin Kirsch (2) und Roope Ranta erfolgreich.

Der Gäubodenvolksfest-Cup in Straubing ging durch ein 4:1 (2:0, 1:1, 1:0) gegen die Grizzlys Wolfsburg an die gastgebenden Straubing Tigers. Im kleinen Finale gewannen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt. Hier geht es zum ausführlichen Bericht…

Außerdem spielten:

Witjas Podolsk – Adler Mannheim 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Mannheim: Huhtala.

Nottingham Panthers – Fischtown Pinguins Bremerhaven 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

Bremerhaven: Verlic.

Glasgow Clan – Dresdner Eislöwen 1:5 (0:1, 1:2, 0:2)

Dresden: Reed (2), Billich, Hanusch, Knackstedt.

Tölzer Löwen – SC Riessersee 6:0 (2:0, 3:0, 1:0)

Bad Tölz: Beach, Horschel, Strobl, Dibelka, Edfelder, Sedlmayr.

HC Innsbruck – Bietigheim Steelers 6:2 (4:1, 0:0, 2:1)

Bietigheim: Corrin (2).

Starbulls Rosenheim – EC Kitzbühel  2:1 (2:1, 0:0, 0:0)

Rosenheim: Frosch, Baindl.

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!