Fünf Neue in der Hall of Fame aufgenommen

Fünf Neue in der Hall of Fame aufgenommenFünf Neue in der Hall of Fame aufgenommen
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die Hall of Fame Gala 2009 am Freitagabend in Augsburg war wieder ein großartiges Ereignis und wird nicht ohne Grund als der gesellschaftliche Höhepunkt der Eishockeysaison bezeichnet. Trauer herrschte unter den rund 120 Gästen im Casino der Lechwerke Augsburg, als Eishockey-Museumspräsident Horst Eckert zu einer Gedenkminute für den verstorbenen Nationalkeeper und Hall of Fame Mitglied Robert Müller bat.

Wie in den Vorjahren konnten die Veranstalter wieder zahlreiche Ehrengäste und Prominente begrüßen. Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) war durch Präsident Uwe Harnos, Generalsekretär Franz Reindl, Bundestrainer Uwe Krupp und dessen Assistenten Ernst Höfner vertreten. Für die Deutschen Eishockey Liga (DEL) war Geschäftsführer Gernot Tripcke nach Augsburg gekommen. Den Eishockey-Welt-Verband IIHF repräsentierte Dr. Hans Dobida. Der Bayerische Eissport Verband (BEV) war durch seinen Präsidenten Dieter Hillebtand vertreten. Unter den Anwesenden waren auch Ex-Nationalspieler Alois Schloder, Schiri-Veteran Rene Keller, AEV-Ehrenpräsident Gottfried Neumann und der amtierende Präsident Michael Gebler, sowie Panther-Sportmanager Duanne Moeser. Die Stadt Augsburg vertrat Sportamtsleiter Robert Zenner.

Veranstaltungsorganisator Horst Eckert dankte den Sponsoren des Abends, ohne die eine derartige Veranstaltung nicht möglich wäre: Systembüro Neumann (Augsburg) Fey Kolbenringe Königsbrunn und den Lechwerken Augsburg. Im Rahmen der Gala wurde auch der zehnte Geburtstag der Museums-Niederlassung Augsburg gefeiert.

Alois Schloder, der zu den Vätern des Museums gehört, überreichte den vor zehn Jahren Verantwortlichen der Stadt Augsburg , Altoberbürgermeister Dr. Peter Menacher, Ex-Sportreferent Willi Reisser und Ex-Sportamtsleiter Gerd Bartel die Ehrenplakette des Eishockey-Museums.

Zu den Höhepunkten des Abends zählten die Auftritte der Laudatoren, die vom Moderator Heinz Köppendörfer vorgestellt wurden. Sportmoderator Wolfgang Nadvornik (Bay. Fernsehen) sprach die beeindruckende  Laudatio für Nationalspielerin Maren Valenti, Nachwuchs-Bundestrainer Ernst Höfner die von Weltmeistertrainer Dr. Jano Starsi unter dem er deutscher Meister wurde, AEV-Ehrenpräsident Gottfried Neumann würdigte die Verdienste von Ex-DEB-Präsident Rainer Gossmann, BEV-Präsident Dieter Hillebrand ehrte den seit über 50 Jahren ehrenamtlich im Eishockeysport tätigen Landshuter Georg Spießl.

Moderator Michael Leopold hatte sich als Laudatio für Ex-Nationalspieler Raimond Hilger etwas besonderes einfallen lassen. Er präsentierte einen tollen Kurzfilm über die Karriere des Rosenheimer Eishockey-Idols. Am Rande der Gala hatte Neu-Mitglied Maren Valenti einige ihre Gemälde ausgestellt, die alle an diesem Abend verkauft wurden. Die in Mannheim lebende Künstlerin dankte für die großartige Unterstützung der Eishockeyfamilie bei der Gala. Der Dank aller Anwesenden galt am Ende den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Museums, die den Abend unter der Regie von Gitti Weishaupt reibungslos organisiert hatten. Großes Lob gab es auch für das von Sternekoch Albert Oblinger servierte bayerische Buffet.

Die neuen Mitglieder 2009 in der Hall of Fame Deutschland

Maren Valenti

Die Stürmerin gehört zu den erfolgreichsten Frauen in der Eishockeywelt. Sie bestritt 164 Länderspiele, erzielte dabei 86 Tore und 64 Assists. Sie nahm 2002 an den Olympischen Spielen sowie an 5 Weltmeisterschaften und 4 Europameisterschaften Teil. Sie war mit 13 Jahren jüngste WM-Teilnehmerin 1990. Im Verein wurde sie vier-  mal deutsche Meisterin. Maren Valenti war die erste Europäerin, die in Männerteams bei den Eisbären Berlin und Wölfe Freiburg aktiv war.

Die Laudatio bei der Aufnahmezeremonie hielt BR-Moderator Wolfgang Nadvornik.

Georg Spießl

Der Landshuter war rund 50 Jahre als ehrenamtlicher Mitarbeiter im EV Landshut und beim Bayerischen Eissport Verband (BEV) tätig. Er berteute die EVL-Ligamannschaft und war am Aufbau der AH-Mannschaft und beim Erstellten der Vereinschronik dabei. Beim BEV war er von 1975 bis 2008 in verschiedenen Positionen tätig. Von 1991 bis 2001 war er Teammanager der DEB-Traditionsmannschaft.

Außerdem war er Gründungsmitglied des Vereins Eishockey-Museum e.V.

Die Laudatio bei der Aufnahmezeremonie sprach DEV-Präsident Dieter Hillebrand.

Raimond Hilger

Der Rosenheimer Stürmer bestritt 703 Bundesliga- und DEL-Spiele für Rosenheim, SV Bayreuth, Hedos München und München Barons. Dabei erzielte er 251 Tore . Mit Rosenheim (1989) und Hedos München (1994) wurde er deutscher Meister. Er bestritt 115 Länderspiele (23 Tore), war Olympiateilnehmer 1992 und 1994 und 6 Mal A-WM-Teilnehmer.

Die Laudatio bei der Aufnahmezeremonie hielt PREMIERE- Reporter Michael Leopold

Rainer Gossmann

Der in Wiesbaden geborene Kaufmann, war als Zehnkämpfer und Eishockeyspieler aktiv. Mit der Düsseldorfer EG gewann er als Torhüter 1967 die deutsche Meisterschaft. Er bestritt 2 B-Länderspiele für Deutschland. Als Offizieller war er viele Jahre Vorstandmitglied der Düsseldorfer EG. Er gehörte dem Bundesliga-Ausschuss an und war von 1995 bis 2001 Präsident des Deutschen Eishockey Bundes. 1995 wurde er „Bürger des Jahres“ in seinem Wohnort Duisburg.

Die Laudatio bei der Aufnahme-eremonie hielt AEV-Ehrenpräsident Gottfried Neumann.

Dr. Jano Starsi

Der Slowake bestritt 73 Länderspiele für die CSSR und gewann mit dem Nationalteam die WM-Silbermedaille 1961 und WM-Bronze 1959 und 1963. Er spielte aktiv für Slovan Bratislava und Sparta Prag. Als Trainer führte er er 1968 das Eishockeyteam des FC Bayern München ind die Bundesliga, wurde mit der CSSR-Nationalmannschaft 1976 und 1977 Weltmeister. In Deutschland gewann er den Meistertitel 1981 mit SC Riessersee und 1989 mit SB Rosenheim.

Die Laudatio bei der Aufnahmezeremonie hielt Nachwuchs-Bundestrainer Ernst Höfner, der im Meisterteam von Dr. Starsi spielt.

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

6:1 zum Auftakt in das 4-Nationen-Turnier
U20-Nationalmannschaft schlägt Norwegen zum Auftakt deutlich

Die U20-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des 4-Nationen-Turniers in Piešťany (Slowakei) einen deutlichen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von U20-Bundestrainer Tobias...

Die U20-Nationalmannschaft tritt beim 4-Nationen-Turnier in Piešťany (Slowakei) an
Die U20-, U18- und U17-Nationalmannschaft im Einsatz bei Turnieren

Drei Nachwuchs-Nationalmannschaften sind parallel zu den Turnieren der Männer- und Frauen-Nationalmannschaft vom Donnerstag bis Samstag im Einsatz. Die U20-Nationalm...