Die Serie gegen Hannover locktECP trifft im Viertelfinale auf die Indians

Der EC Peiting bejubelt den Sieg im Achtelfinale. (Foto: Verein)Der EC Peiting bejubelt den Sieg im Achtelfinale. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sportlich ist es schwer, die kommenden Spiele einzuordnen: eines ist aber sicher, spannend und mitreißend werden sie ganz sicher. Hannover holte aus 42 Spielen in der Oberliga Nord 95 Punkte und landete damit auf Tabellenplatz drei. Die Topscorer der Indianer sind Sebastian Lehmann und Brad McGowan. Ein Begriff dürfte auch Stürmer Andre Gerartz sein, der beim ECP Teile seiner Juniorenzeit verbrachte.

„Eine Runde weiterzukommen, war ein hartes Stück Arbeit, aber Hut ab, denn die Jungs haben alles gegeben“, sagt ECP-Coach John Sicinski. „Es tut unglaublich gut, mir und dem gesamten Verein ist eine riesige Last von den Schultern gefallen, denn wir haben etwas geschafft, was wir die letzten vier Jahre nicht geschafft haben“, spricht der Coach die ausgebrochene Play-off-Euphorie an. Zum Gegner Hannover weiß Sicinski noch kaum etwas: „In der Oberliga Nord gibt es acht oder neun Mannschaften, die stark sind. Ich weiß, dass die Indians Spieler dabei haben, die schon im Süden gespielt haben. Ich versuche mir Videomaterial zu besorgen, aber das alles einzuschätzen, ist nicht ganz einfach. Aber: wir konzentrieren uns auf unser Spiel und ab jetzt können wir eh nur noch gewinnen.“

Der zu erwartende Andrang auf das Peitinger Heimspiel am Gründonnerstag (20 Uhr) wird sehr groß sein. Aus diesem Grunde hat der ECP einen Vorverkauf terminiert. Am Mittwoch, 23. März, gibt es zwischen 19 und 20 Uhr abends Karten an der Hauptkasse des Eisstadions.

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...

Tryout-Vertrag für Maximilian Reindl
Luca Allavena und Christoph Frankenberg bleiben beim SC Riessersee

​Auch Luca Allavena und Christoph Frankenberg haben ihre Verträge für die Saison 2020/21 beim SC Riessersee unterzeichnet. Beide Spieler sind gebürtige Garmisch-Part...

Wichtiger Baustein in der Defensive besetzt
Simon Mayr wechselt auf Kaufbeuren zurück zum SC Riessersee

​Seit Februar befanden sich der gelernte Verteidiger Simon Mayr und der Geschäftsführer der Weiß-Blauen in Gesprächen über eine fixe Rückkehr zum SC Riessersee. Simo...

HEC verlängert mit Grau, Cejka und Mikesz
Drei Alligatoren bleiben in Höchstadt

​Neben effektiver Verstärkung setzt man beim Höchstadter EC für die kommende Spielzeit darauf, bewährte Kräfte zu halten und langfristig zu binden. Drei Beispiele da...

Zweimal geballte Erfahrung für die Riverkings
Gäbelein und Jänichen bleiben dem HC Landsberg treu

​Mit Sven Gäbelein und Markus Jänichen bleiben zwei erfahrene Spieler dem Kader von Coach Fabio Carciola und damit dem Oberliga-Neuling HC Landsberg erhalten. ...

Stürmer kommt aus Füssen
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Tobias Meier

​Das nächste Puzzlestück im Kader 2020/21 der Starbulls Rosenheim: Der 20-jährige Angreifer Tobias Meier wechselt vom Ligakonkurrenten EV Füssen nach Rosenheim und t...