Zwei Hannoversche Derbys unter besonderen VorzeichenFusion der Scorpions-Teams angedacht

Gibt es bald nur noch ein Scorpions-Team? (Foto: dpa)Gibt es bald nur noch ein Scorpions-Team? (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was jedoch die Derbys unter anderem so reizvoll macht ist eine Meldung, die heute in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) angesprochen wurde. Die beiden Scorpions-Teams wollen aufeinander sportlich zugehen, eventuell durch eine Fusion eine schlagkräftige Einheit bilden, die sportlich einen schnelleren Anschluss an die Oberliga-Spitze verspricht als aktuell.

Laut den beiden Sportmanagern Marco Stichnoth (Hannover Scorpions) und Eric Haselbacher (Wedemark Scorpions) bewegen sich beide Teams beim Umsatz etwa an der 300.000-Euro-Marke, wovon beide zwar leben können aber sich keine Hoffnungen auf große Sprünge machen haben. Selbst bei einem Zusammenschluss, der, nach Adam Riese, einen Sprung auf 600.000 Euro bedeuten würde, wäre das Team noch entfernt von den Branchengrößen im Norden, Duisburg und Essen.

Eine Fusion würde auch, da sind sich die beiden Manager einig, eine Katapultwirkung bei Zuschauern und interessierten Sponsoren einsetzen lassen. Haselbacher: „Ich bin sicher, dass wir mit einer starken Scorpions-Mannschaft ruckzuck 1500 Leute wieder ins Stadion bringen können.“ Außerdem steht im Hintergrund noch der Vater von Eric Haselbacher, Jochen Haselbacher. Dieser brachte den, vor 41 Jahren gegründeten kleinen Dorfverein, ESC Wedemark  bis in die DEL und hat immer noch ausgezeichnete Kontakte. Haselbacher: „Wenn mein Vater zehn Leute anspricht, dann machen neun mit.“

Eine weitere Motivation der Regions-Hannoveraner ist, dem aktuell besten hannoverschen Verein, den Hannover  Indians, das Fell streitig zu machen. Besonders die letzte Saison, als die Indians den Langenhagenern die Grenzen aufzeigten, nagte an deren Selbstbewusstsein. Hannover-Scorpions-Chef Marco Stichnoth: „Die Indians waren jahrelang hinter uns. Wir müssen eine intelligente Lösung finden, dass das wieder Fall sein wird.“

Ob und wann eine Fusion stattfinden wird, steht jedoch noch in den Sternen. Zunächst gab es Annäherungsversuche in Form von Gesprächen. Viele Details wie Spielstätte, Name und mehr sind noch zu klären. Wer aber die beiden Sportmanager kennt, weiß, dass ein erfolgreicher Abschluss bereits für die kommende Saison möglich sein kann.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

AufstiegsplayOffs zur DEL2