Simon Braun wird Nachfolger von Uli Egen beim ECC Preussen BerlinDer sportliche Leiter wird auch Trainer

Simon Braun ist nun in Doppelfunktion für den ECC Preussen Berlin tätig. (Foto: privat)Simon Braun ist nun in Doppelfunktion für den ECC Preussen Berlin tätig. (Foto: privat)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Uli Egen trug in der letzten Oberliga-Saison 2018/19 die Verantwortung an der Glockenturmstraße, wird sich aber auf eigenen Wunsch ab der kommenden Spielzeit auch aus privaten Gründen bei den Duisburger Füchsen seiner Trainerarbeit widmen. Die Zeit in Charlottenburg war eh geprägt von ausbleibendem Erfolg, angefangen mit dem undichten Dach und der Niederlage am grünen Tisch über zahlreiche sehr hohe Niederlagen bis hin zu einem außergewöhnlich hohen Krankenstand. Daher war Uli Egen immer wieder zu Umstellungen gezwungen, hatte U20-Spieler in das Oberliga-Team integriert und kämpfte so auch unterhalb seines Anspruchs, immer im unteren Bereich der Tabelle.

Bei der Neubesetzung muss es kein Nachteil sein, dass die Trainerposition zusammen mit der des sportlichen Leiters nun in Personalunion von Simon Braun ausgefüllt wird. Man darf davon ausgehen, dass hier vorhandene Kontakte nützlich sind und der Umbau nach der letzten Saison auch auf dem Eis seine ambitionierte Fortsetzung findet. Es deutete sich zudem an, dass Simon Braun auch nach dem Trainingslager im Sommer die Arbeit innerhalb der nächsten Saison 2019/20 fortführt. Seit dem 1. Mai 2019 ist er ja schon intern zum Baumeister geworden, um eine schlagkräftige Truppe auf das Eis an der Glockenturmstraße in seiner Funktion als sportlicher Leiter zu stellen. Zum Einstand hatte er gesagt: „Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung. Ob sportliche Gesamtleitung der Preussen und dann die ersten Trainingseinheiten mit der Oberliga, in beiden Bereichen werde ich mein Know-how maximal einbringen.“ Daran wird sich der neue Kopf beim ECC Preussen Berlin messen lassen müssen.

Planungsstände im Norden und Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Seit der letzten Planungsstandveröffentlichung von vor vier Wochen hat sich eine Menge getan. Damit jeder den Überblick behalten kann, bringen wir für beide Oberlig...

Interview mit dem Trainer der Hannover Indians
Lenny Soccio: „Ich erwarte eine spannende Saison“

​Im Interview wirft Len Soccio, Trainer der Hannover Indians, einen Blick zurück auf die vergangene Oberliga-Saison und spricht über die Ziele für das neue Spieljahr...

Gefährlichste Sturmreihe bleibt komplett
Patrick Saggau verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Routinier Patrick Saggau um ein Jahr verlängert und halten damit die gefährlichste Sturmreihe der vergangenen Saison. D...

Erste Ausländerstelle in Mellendorf besetzt
Hannover Scorpions verpflichten Tomi Wilenius

​Mit der Besetzung der ersten Ausländerstelle haben die Hannover Scorpions einen weiteren Schritt getan, eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison zusam...

Vertragsverlängerung beim REC
Werner Hartmann geht in drittes Jahr bei den Rostock Piranhas

​Es ist eine Verlängerung, die viele Fans glücklich macht – Werner Hartmann bleibt bei den Rostock Piranhas. Er ist in den vergangenen zwei Spielzeiten zum Publikums...

Vertragsverlängerung bei den Ice Dragons
Nils Bohle stürmt weiterhin für den Herforder EV

​Der Herforder EV darf auch in der Oberliga Nord weiterhin auf die Qualitäten von Nils Bohle bauen. Das HEV-Urgestein verlängerte seinen Vertrag für die nächste Sais...

Rostock Piranhas verabschieden verdienten Spieler
Tomas Kurka beendet seine Spielerkarriere

​Tomas Kurka hängt die Schlittschuhe an den berühmten Nagel. 266 Spiele in der AHL und NHL, 318 Spiele in der 1. tschechischen Liga, 144 Spiele in kanadischen Liga O...

Malte Hodi bekommt Förderlizenz vom Kölner EC
Ein weiterer Junioren-Nationalspieler für den Herner EV

​U19-Nationalspieler Malte Hodi wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz für den Herner EV ausgestattet. Der Stürmer wird dabei aber hauptsächlich für die...