Krefelder DNL-Team unterliegt Ratingen

Schwarzes Wochenende für den KEVSchwarzes Wochenende für den KEV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im

Spiel gegen den Oberligisten Ratinger Ice Aliens gab es beim

DNL-Turnier am Freitagabend in Düsseldorf für den Krefelder

EV eine 3:5 (0:1, 1:3, 2:1)-Niederlage.

Keine

drei Minuten waren gespielt, da durfte Ratingen erstmals jubeln. Nach

einem Gestochere vor dem Tor rutschte der Puck durch Krefelds Keeper

Robin Heinrich hindurch. Im weiteren Verlauf blieb Ratingen

weitgehend harmlos, aber auch der KEV zeigte gegenüber dem

Oberlisten zu viel Respekt, so das es nach der ersten Sirenenpause

beim 0:1 blieb.

Im

zweiten Drittel füllte sich dann ab der 24.Minute die Krefelder

Strafbank. Gleich drei schwarz-gelbe Akteure mussten hier kurz

hintereinander Platz nehmen. Doch auch eine 3:5-Situation konnte dem

KEV nichts anhaben. Eher das Gegenteil war der Fall, denn die Chancen

nach vorne waren durchaus vorhanden. In der 30.Minute passte die

Krefelder Abwehr nicht auf und fing sich durch einen Ratinger Konter

das 0:2 ein. Eine Minute später angelte sich KEV-Stürmer

Tom Giesen nach einem Ratinger Fehlpass die schwarze Scheibe und

stellte den alten Torabstand wieder hier. Danach war Ratingen wieder

am Zug und die Schützlinge vom Trainergespann Ralf Hoja und Uwe

Schaub konnten sich bei ihrem Goalie bedanken, dass Ratingen nicht

traf. Doch auch die Glanzparaden von Robin Heinrich halfen nicht

viel. Ratingen gelang es doch noch in der 34. Minute und in der 39.

Minute auf 4:1 zu erhöhen.

Im

letzten Drittel zeigte sich die Krefelder Mannschaft wieder von ihrer

besseren Seite. Dies wurde in der 58.Minute mit dem

2:4-Anschlusstreffer durch Denis Sheveryn auch entsprechend belohnt.

Entsetzte Gesichte gab es dann 90 Sekunden vor Spielende, denn nach

einem bösen Bandenscheck musste Nationalspieler Christian

Kretschmann verletzt vom Eis. Der KEV nutzte die daraus resultierende

Überzahl aus und nahm seinen Torhüter zugunsten eines

sechsten Feldspielers vom Eis. Diese Maßnahme half nicht viel.

Ratingen positionierte sich und traf entsprechend zum 2:5. Dass der

KEV dennoch in Überzahl treffen kann, zeigte dann kurz vor der

Schlusssirene Lars Grözinger, der mit seinem Treffer zum

3:5-Endstand abermals seinen Torriecher unter Beweis stellte. „Wir

haben etwas zu unbedarft gespielt und zu viel Giveaways an Ratingen

gegeben. Im Großen und Ganzen kann ich aber mit der heutigen

Leistung meiner Jungs zufrieden sein. Im Vorfeld hatte ich wesentlich

Schlimmeres befürchtet“, zog Hoja nach der Partie ein Fazit.

Erfolgsgeschichte „Made in Rosenheim“
Eiszeiten für Kindergärten und Schulen ein großer Erfolg

Schon seit vielen Jahren bieten die Starbulls Rosenheim zusammen mit der Stadt Rosenheim kostenlose Eiszeiten für alle Kindergartenkinder und Schüler an, welche von ...

ECDC ist trotz Niederlage weiter spitze
SC Riessersee besiegt die Memminger Indians

​Nach der bitteren Niederlage am Freitag in Weiden setzte es den nächsten Dämpfer im Indianer-Lager. Mit 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) musste man sich am Ende gegen die formst...

7:5-Heimsieg gegen die Starbulls Rosenheim
EV Füssen macht die Play-off-Teilnahme klar

​Es war einfach eine grandiose Leistung, die der EV Füssen beim 7:5 (1:2, 4:0, 2:3)-Heimseig gegen den Tabellenzweiten Starbulls Rosenheim bot. Simon, Landerer, Echt...

Penalty-Erfolg gegen den Höchstadter EC
ERC Sonthofen sichert sich Platz eins in der Qualifikation

​Mit einem dezimierten Kader sichern sich die ERC Bulls Sonthofen nicht nur einen 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen beim Höchstadter EC, sondern auch Platz eins in der...

Herne endgültig Vizemeister – Hamburg sicher auf Platz drei
Hannover Scorpions sorgen mit Erfolg in Tilburg für Paukenschlag

​Das war der Knaller des Wochenendes. Die Hannover Scorpions demontierten den Spitzenreiter der Oberliga Nord, die Tilburg Trappers, in dessen Halle mit 5:0 und man ...

Regensburg gewinnt mit 7:1 gegen Weiden
Eisbären lassen Blue Devils im Oberpfalzderby keine Chance

​4:0 für die Eisbären Regensburg hieß es im Oberpfalzderby gegen die Blue Devils Weiden bereits nach zwanzig Minuten. Am Ende feierten die Hausherren einen ungefährd...

5:1-Erfolg gegen die Islanders
Selber Wölfe halten Islanders auf Distanz

​Vier Spieltage vor Ende der Meisterrunde in der Oberliga Süd haben die Selber Wölfe einen richtungsweisenden Sieg in Richtung Play-off-Teilnahme eingefahren. Gegen ...

Deggendorf verliert mit 3:6 nach 3:1
DSC verspielt Zwei-Tore-Führung gegen den EC Peiting

​Nach der deutlichen Niederlage am Freitagabend in Garmisch-Partenkirchen musste der Deggendorfer SC am Sonntag eine weitere herbe Niederlage hinnehmen. Nachdem das ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Freitag 28.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Indians Indians
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 28.02.2020
EV Füssen Füssen
- : -
Selber Wölfe Selb
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Jetzt die Hockeyweb-App laden!