Matt Cullen beendet seine KarriereNach 21 Jahren in der NHL ist Schluss

Nach 21 Saisons verkündete Matt Cullen sein Karrieende (picture alliance / AP Photo)Nach 21 Saisons verkündete Matt Cullen sein Karrieende (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein NHL-Urgestein verabschiedet sich von der großen Eishockey-Bühne. Matt Cullen verkündete seinen Rücktritt, nachdem er zuvor 21 Spielzeiten für die Anaheim Ducks, Florida Panthers, Carolina Hurricanes, New York Rangers, Ottawa Senators, Minnesota Wild, Nashville Predators und Pittsburgh Penguins bestritt. 

„Es war eine emotionale Zeit, aber ich wußte irgendwann würde der Tag kommen,“ teilte Cullen der Penguins-Webseite mit. „Ich habe gespürt es wäre nur richtig in Pittsburgh die Karriere zu beenden, nachdem was mir die Organisation gegeben und für mich getan hat. Ich bin so glücklich, dass ich hierher für meine letzte Saison zurückkehren und meine Karriere beenden durfte. Ich würde das letzte Jahr gegen nichts eintauschen wollen.“

Der 42-jährige sammelte in 1.516 Spielen 731 Scorerpunkte (266 Tore, 465 Assists). Hinzu kommen 132 Playoff-Partien, in denen er 58 Punkte (19 Tore, 39 Vorlagen) erzielen konnte. In der vergangenen Saison absolvierte er 71 Hauptrunden-Partien und verzeichnete dabei 20 Punkte (7 Tore, 13 Assists). In den anschließenden vier Playoff-Spielen blieb er punktlos. Der US-Amerikaner wurde 1996 im NHL-Draft an 35. Stelle von den Anaheim Ducks ausgewählt. Seine Stanley Cup-Triumphe feierte Cullen in der Saison 2006 mit den Carolina Hurricanes und mit den Pittsburgh Penguins in den Jahren 2016 und 2017. 


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....