Heinz Zerres übernimmt die Löwen

Löwen überrumpeln SonthofenLöwen überrumpeln Sonthofen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Bayernligist EHC Waldkraiburg hat einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden. „Mit Heinz Zerres haben wir unseren Wunschkandidaten als Trainer. Wir sind glücklich einen solch erfahrenen Mann in Zukunft an der Bande stehen zu haben“, so Horst Pitter, erster Vorsitzender der Löwen.

Der noch 59-jährige Heinz Zerres, zuletzt Trainer beim Oberligisten TEV Miesbach, erlernte das Eishockey beim EV Landshut, bei dem er sämtliche Nachwuchsabteilungen durchlief. Mit 16 Jahren bereits gelang ihm der Sprung in der erste Mannschaft des EVL, der damals in der 1. Bundesliga spielte. Weitere Spielerstationen waren Mannheim, Augsburg und Kaufbeuren. Er gehörte auch dem A- und B-Kader der Deutschen Nationalmannschaft an. 1975 begann er seine Trainerlaufbahn beim TSV Königsbrunn, mit dem er innerhalb von nur zwei Jahren den Sprung von der Bayernliga über die Regionalliga in Oberliga schaffte. In seiner über 20-jährigen Trainerlaufbahn führte er unter anderem 1980 den EHC 70 München und 1983 Hedos München in die 1. Bundesliga. Dies blieb ihm beim EC Bad Tölz und beim Augsburger EV je zweimal nur knapp verwehrt. In der Saison 2004/05 schaffte er mit dem damaligen Bayernliga-Aufsteiger EV Pegnitz für viele überraschend den Sprung in die Aufstiegsrunde.

Er führte so bekannte deutsche Eishockeyspieler wie Klaus Merk, Thomas Brandl, Ernst Köpf, Andreas Niederberger, Axel Kammerer, Franz Ibelherr, Thomas Pokorny oder Peter Rombach von den Junioren in die erste Mannschaft der jeweiligen Vereine.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV