Ice Dragons reisen nach Neuwied

Angstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasstAngstgegner Grefrath geschlagen – aber Pokalsieg verpasst
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es wird wieder richtig schwer für die Herforder Ice Dragons, wenn Sie am Freitag, 5. Februar, um 21 Uhr beim EHC Neuwied zur nächsten Auswärtspartie antreten. Wieder einmal treffen Sie auswärts auf einen der Pokalfavoriten, wieder einmal sind die Ice Dragons der Außenseiter.

Die Bären stehen traditionell für Heimstärke, das durfte der HEV in den vergangenen Jahren gleich zweimal spüren. In beiden Spielen lagen sie schon nach wenigen Minuten deutlich zurück, in beiden Spielen unterlagen sie hinterher knapp. Für die Regionalliga-Saison wurde das Team des EHC Neuwied noch deutlich verstärkt, schließlich wollte man gerne die Qualifikationsrunde zur Oberliga erreichen. Das klappte nicht wie gewünscht, die Hinrunde des EHC Neuwied war durchwachsen. Zu Beginn der Pokalrunde hat sich im Neuwieder Kader dann wieder einiges getan. Dennis Kobe, Robin Lehmann und der Kanadier Blake Royle verließen das Team, dafür wurden mit Oleg Tokarev aus Troisdorf und dem US-Boy Bill Keenan zwei starke Spieler hinzu geholt. Die ersten beiden Spiele im Regionalliga-Pokal gingen klar an den EHC Neuwied. Sowohl gegen Frankfurt als auch gegen Bergisch Gladbach konnten Heimsiege nach regulärer Spielzeit errungen werden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!