Andreas Pokorny wechselt nach Hamm

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Andreas Pokorny wird in der kommenden Regionalliga-Saison nicht mehr hinter der Bande der Wild Roosters Iserlohn stehen. Dies wurde in der letzten Woche bekannt. Der Verein hätte nach der überaus erfolgreichen Zusammenarbeit gerne weiterhin mit Pokorny gearbeitet. Er führte die Wild Roosters in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils in die Oberliga-Aufstiegsrunde und erntete von allen Seiten großen Respekt und Anerkennung für diese Leistung. Pokorny hat aus beruflichen Gründen ein Angebot des Ligarivalen Lippe-Hockey Hamm angenommen. Wer sein Nachfolger sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Die Verantwortlichen bevorzugen zuerst eine Lösung aus dem bestehenden Trainerstab der Nachwuchsabteilung. Sollte sich hier keine Lösung abzeichnen, wird man sich nach geeigneten Kandidaten außerhalb des Vereins umschauen.

4:1 gegen die Weserstars Bremen
Salzgitter Icefighters holen souveränen Sieg gegen den Meister

​Mit einem 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) gegen die Weserstars Bremen holten die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend den dritten Sieg in Folge und sind damit vor rund 32...

Alles ist möglich
Trotz längst erreichter Zwischenziele siegt der HSV immer weiter

​Den Pokal gewonnen, die Meisterrunde vorzeitig erreicht – andere Teams würde angesichts einer derartig komfortablen Situation einen Gang zurückschalten. Nicht so di...

CET trifft im Pokal auf den Adendorfer EC
Timmendorf erwartet das Spektakel am Freitag

​Am kommenden Freitag, 11. Januar, kommt es zum echten Eishockey-Spektakel in der Eishalle am Timmendorfer Strand. Um 20.Uhr empfängt der Landesligist vom CE Timmend...

Zwei Punkte gegen Adendorf
Salzgitter Icefighters erobern Platz drei

​Mit einem 4:3 (1:1, 2:0, 0:2) gegen den Adendorfer EC setzten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend erst in der Verlängerung durch und schieben sich d...

Den nächsten Schritt gemacht
HSV qualifiziert sich vorzeitig für Verzahnungsrunde mit dem Osten

​Das neue Jahr ist erst eine Woche alt – und schon kann die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV den Haken hinter einem weiteren Saisonziel machen: Die gemeinsam...