Andreas Pokorny wechselt nach Hamm

Wild Roosters belegen den dritten PlatzWild Roosters belegen den dritten Platz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Andreas Pokorny wird in der kommenden Regionalliga-Saison nicht mehr hinter der Bande der Wild Roosters Iserlohn stehen. Dies wurde in der letzten Woche bekannt. Der Verein hätte nach der überaus erfolgreichen Zusammenarbeit gerne weiterhin mit Pokorny gearbeitet. Er führte die Wild Roosters in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils in die Oberliga-Aufstiegsrunde und erntete von allen Seiten großen Respekt und Anerkennung für diese Leistung. Pokorny hat aus beruflichen Gründen ein Angebot des Ligarivalen Lippe-Hockey Hamm angenommen. Wer sein Nachfolger sein wird, steht derzeit noch nicht fest. Die Verantwortlichen bevorzugen zuerst eine Lösung aus dem bestehenden Trainerstab der Nachwuchsabteilung. Sollte sich hier keine Lösung abzeichnen, wird man sich nach geeigneten Kandidaten außerhalb des Vereins umschauen.

Jadehaie gewinnen mit 5:1
TAG Salzgitter Icefighters verlieren in Sande

​Mit 1:5 (0:1, 1:0, 0:4) endete das Top-Duell der Regionalliga Nord zwischen den TAG Salzgitter Icefighters und dem ECW Sande. Dabei verlief die Partie bei den Jadeh...

Gemischte Gefühle
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV mit Minikader

​Es deutete sich schon unter der Woche im Training an – die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV wurde vom Grippevirus gepackt. Zu den beiden Pflichtspielen am W...

Topduell in der Regionalliga Nord
TAG Salzgitter Icefighters treten beim Spitzenreiter in Sande an

​Am Samstag um 19.30 Uhr kommt es zum Spitzenduell in der Regionalliga Nord. Die TAG Salzgitter Icefighters treten bei den ECW Sande Jadehaien an und brennen nach de...

Bremen zum Heimspiel am Sonntag
Wieder ein Doppelwochenende für den EC Nordhorn

​Große Herausforderung für den EC Nordhorn: Am kommenden Wochenende steht nicht nur ein erneutes Auswärtsspiel beim Hamburger SV an, mit den Weserstars Bremen gastie...

Zurück in der Spur
Hamburger SV siegt in der Liga und im Pokal

​Es hieß, Stabilität zu zeigen, für die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV am vergangenen Wochenende: selbst mit der ersten Saisonpleite und dem Trainerrücktri...