Aliens verloren deutlich

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Favoriten Neusser EV konnten die Ratinger Ice Aliens, die ohne den gesperrten Marc Höveler und den verletzten Tim Neuber antraten, nur ein Drittel mithalten und unterlagen mit 2:6 (1:1, 0:4, 1:1). Als Max Lingemann in der 13. Minute nach einem Bandencheck mit Verletzungsfolge gegen Jan Fries (musste im Gesicht genäht werden und fiel aus) eine Matchstrafe erhielt, gelang Marvin Wintgen in Überzahl die Gästeführung. Rob Campbell nutzte eine der zahlreichen Neusser Chancen und erzielte kurz vor Ende des ersten Drittel den Ausgleich.

Im zweiten Drittel gelang den Neussern in der 22. Spielminute innerhalb 20 Sekunden mit einem Doppelschlag durch Rob Campbell und Holger Schrills die 3:1-Führung. Von diesen Toren erholten sich die Ice Aliens nicht mehr und verloren jeden Spielfluss. Es dauerte fast fünf Minuten, bevor Christian Schmitz auf Ratinger Seite erstmals wieder auf das Tor von Carsten Solbach schoss. Nur knapp scheiterte er bei einigen Einschussmöglichkeiten. Als Lukas Heise auf der Strafbank saß, gelang Rob Campbell der vierte und kurz darauf auch der fünfte Treffer. Damit war das Spiel entscheiden. Im letzten Drittel schraubte Neuss das Tempo zurück. Christian Schlesiger für Ratingen und Sven Ernst für Neuss stellten den Endstand her.

Am Sonntag um 18.00 Uhr geht es daheim gegen Außenseiter Frankfurt, bevor am darauffolgenden Freitag das Derby gegen die Moskitos Essen steigt.

Tore: 0:1 (13:41) Wintgen (Hendle, Wagner/5-4), 1:1 (19:47) H. Schrills (Pering, Hatterscheid), 2:1 (21:02) Campbell (Schafranski), 3:1 (21:21) H. Schrills (Pering), 4:1 (28:21) Campbell (Schafranski/5-4), 5:1 (31:53) Campbell (Schafranski), 5:2 (42:15) Schlesiger (Holstein, Hanke), 6:2 (47:18) Ernst (Sassen, Campbell). Strafen: Neuss 6 + Matchstrafe (Lingemann), Ratingen 6. Zuschauer: 312.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!