Vorgezogenes Spitzenspiel in Frankfurt - Ravensburg reist nach DresdenDEL2-Vorschau: Der 8. Spieltag, garniert mit einer vorgezogenen Partie

Riku Helenius hatte mit seinem Shutout großen Anteil am Dresdner Derbysieg gegen Weißwasser (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Riku Helenius hatte mit seinem Shutout großen Anteil am Dresdner Derbysieg gegen Weißwasser (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eislöwen, die ihren Ambitionen bisher klar hinterherlaufen und in acht Spielen erst sechs Punkte holen konnten, empfangen die Gäste aus Ravensburg, die am Freitag gegen die Bayreuth Tigers im Shootout gewinnen konnten und ihr vergangenes Null-Punkte-Wochenende vergessen machten.

Apropos: Auch die Bayreuth Tigers verloren die letzten drei Partien und wollen dies natürlich schnellstmöglich umdrehen. Kein geringerer Gegner als die Kassel Huskies, die am Freitag mühevoll gegen zwei Landshuter Reihen 3:1 siegten, erwarten die Franken dafür jedoch. Für die Kujala-Truppe gäbe es kaum eine bessere Gelegenheit, die kleine Niederlagenserie gegen den aktuellen Tabellenführer aus Nordhessen zu beenden.

Weiter unten in der Tabelle empfangen die Eispiraten Crimmitschau die Heilbronner Falken. Vor allem die Falken, die in dieser Saison in fünf Spielen bereits 27 Gegentreffer und alleine sieben davon am vergangenen Freitag in Bad Nauheim kassierten, werden alles daransetzen, die Niederlagenserie von drei Partien der Crimmitschauer weiter auszubauen. Nicht zuletzt stehen die Heilbronner nach mickrigen zwei Punkten aus fünf Spielen am Tabellenende und haben im Duell gegen derzeit strauchelnde Crimmitschauer eine gute Gelegenheit für einen Befreiungsschlag. Auch die Eispiraten zeigten am Freitag durchaus Schwächen in der Offensive, als man in Frankfurt keinen Treffer erzielte und nur selten gefährlich wurde – was der anfälligen Heilbronner Defensive sicherlich nicht allzu ungelegen kommt.

Und auch die Löwen Frankfurt werden spielen, obwohl ihr reguläres Auswärtsspiel im Allgäu auf Mitte Januar verschoben wurde. Just setzten sich die Verantwortlichen der Vereine aus Freiburg und Frankfurt zusammen und zogen das für den elften Spieltag geplante Heimspiel der Löwen gegen die Wölfe Freiburg vor und merzten so den für beide Mannschaften bis dato freien Sonntag aus. Das Spiel am Main startet als einziges erst um 18.30 Uhr, während die anderen drei Partien bereits um 17 Uhr starten. Bereits in der Vorbereitung spielten die Löwen in Freiburg und gewannen 2:1, starteten jedoch eher durchwachsen in die Saison – Spannung und ein enges Spiel dürften also auch hier wieder geboten sein.

Die Partien im Überblick:

Dresdner Eislöwen – Ravensburg Towerstars (17.00 Uhr)

Bayreuth Tigers – Kassel Huskies (17.00 Uhr)

Eispiraten Crimmitschau – Heilbronner Falken (17.00 Uhr)

Löwen Frankfurt – Wölfe Freiburg (18.30 Uhr)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...

29-jähriger Kanadier wird ein Wolf
Mark McNeill besetzt die dritte Kontingentstelle in Selb

​Mit der Verpflichtung des 29-jährigen Kanadiers Mark McNeill verstärken sich die Selber Wölfe in der Offensive. ...

Erfahrener Zweitligastürmer wird dritter Neuzugang
Tyler Gron wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Jetzt ist es fix: Die Eispiraten Crimmitschau haben Stürmer Tyler Gron unter Vertrag genommen. Der zweitligaerfahrene Deutsch-Kanadier kommt von den Hannover Scorpi...

Per Bäcklin wird Co-Trainer
Leif Strömberg coacht künftig die Krefeld Pinguine

​Leif Strömberg wird neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine. Per Bäcklin vervollständigt das schwedische Duo hinter der Bande des Zweitligisten. ...

Meister-Torhüter von 2012 unterschreibt einen Zweijahresvertrag
Sebastian Vogl kehrt zum EV Landshut zurück

​Torhüter Sebastian Vogl kehrt nach zehn Jahren in der DEL zu seinen Wurzeln zurück und hat beim EV Landshut einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 35-Jährige, ...

Nicolas Pageau verlässt den Verein
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Nikolas Linsenmaier kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. ...

22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...