Torspektakel zwischen den Tölzer Löwen und dem EHC FreiburgDEL2 kompakt: 27. Spieltag – Ravensburg festigt Tabellenführung

Die Ravensburg Towerstars siegen im Penaltyschießen gegen die Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Die Ravensburg Towerstars siegen im Penaltyschießen gegen die Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Eispiraten Crimmitschau – EV Landshut 4:3 (0:1, 3:1, 1:1)

Dem EVL gelang ein Blitzstart – Andreé Hult (2.) besorgte die frühe Führung für die Gäste. Die Eispiraten brauchten ein wenig, um das zu verdauen, schlugen im Mittelabschnitt aber dreifach zurück: Scott Feser (28.), Mario Scalzo (30.) und Ty Wishart (33.) stellten auf 3:1. Die passende Landshuter Antwort hatten zunächst Marco Pfleger (36.) in Form des Anschlusstreffers und später dann Yannik Valenti (52.) zum 3:3-Ausgleich parat. Punkte brachte dies den Niederbayern aber nicht, denn Mario Scalzo (59.) erzielte kurz vor Schluss die erneute Führung und gleichbedeutend den Siegtreffer für die Eispiraten.

Dresdner Eislöwen – Bayreuth Tigers 5:6 (2:2, 0:2, 3:2)

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel stand in Dresden ein 2:2 auf der Anzeigetafel. Im zweiten Abschnitt trafen dann nur die Gäste aus Oberfranken: Ville Järveläinen (25.) und Maximilian Menner (33.) stellten auf 4:2 aus Sicht der Tigers. Mit diesem Spielstand ging es auch in die letzten zehn Minuten des Spiels, ehe die Eislöwen durch Tomas Andres (52.), Timo Walther (53.) und Yannick Drews (53.) binnen anderthalb Minuten per Dreifachschlag die Partie drehten – 5:4 für die Hausherren. Die Bayreuther Schockstarre dauerte aber nicht allzu lange – im Gegenteil: Cason Hohmann (57.) und Frederik Cabana (58.) sorgten dafür, dass die Tigers alle drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten – 5:6 am Ende.

Selber Wölfe – Kassel Huskies 2:3 (0:1, 1:0, 1:2)

Knappe Kiste in Selb – durch Treffer von Mitch Wahl (15.) auf Seiten der Huskies und Feodor Boiarchinov (26.) für die Wölfe stand es zur zweiten Pause 1:1. Im Schlussabschnitt setzten dann die Gäste die ersten Akzente: Jamie McQueen (44.) und Brett Cameron (49.) sorgten für die 3:1-Führung für Kassel. Die Vorentscheidung war dies aber keinesfalls. Nick Miglio (58.) machte mit seinem Anschlusstor die Angelegenheit nochmal spannend. Am Ende blieb es aber bei diesem 2:3 aus Sicht der Hausherren. Für die Huskies es der dritte Sieg in Folge.

EC Bad Nauheim – Lausitzer Füchse 4:3 (0:1, 2:1, 2:1)

In Bad Nauheim entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der zunächst die Gäste aus der Lausitz einnetzten: Genauer gesagt tat dies Clarke Breitkreuz (2., 36.) und das gleich doppelt. Selbiges schaffte aber auch Tobias Wörle (38., 40.) für die Hausherren – 2:2. Im dritten Drittel dauerte es nicht lange, da stand es 3:3 – Stefan Reiter (46.) auf Seiten der Roten Teufel und Richard Mueller (48.) für die Füchse machten die Tore. In der Schlussphase tütete dann Jerry Pollastrone (58.) den Heimsieg für den EC Bad Nauheim ein.

Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken 5:1 (0:0, 2:0, 3:1)

Der Tabellenführer aus Ravensburg tat sich zu Beginn schwer vor dem Tor der Falken. Im Mittelabschnitt brachen dann aber James Bettauer (34.) und Florian Ketterer (36.) den Bann. Robbie Czarnik (42.) und Josh MacDonald (48.) ließen dann im Schlussabschnitt keinen Zweifel mehr am Sieg der Towerstars aufkommen. Daran änderte auch das Tor von Jeremy Williams (53.) für Heilbronn nicht mehr, denn nur eine halbe Minute später machte Julian Eichinger (54.) endgültig den Deckel drauf – 5:1.

Löwen Frankfurt – ESV Kaufbeuren 5:1 (1:0, 1:1, 3:0)

Zwei Drittel lang war die Partie in der Mainmetropole eng und spannend. Max Faber (17.) und Kyle Sonnenburg (27.) brachten die Löwen in Front, der ESVK blieb aber durch den Treffer von Simon Schütz (27.) in Schlagdistanz – 2:1. Im letzten Abschnitt trat Frankfurt dann aber aufs Gaspedal, was sich auch auf der Anzeigetafel äußerte: Alexej Dmitriev (44.), Rylan Schwartz (49.) und Carson McMillan (55.) sorgten für eine komfortable 5:1-Führung für die Löwen und nahmen damit den Jokern den Wind aus den Segeln, denn die Antwort von Kaufbeuren blieb aus.

Tölzer Löwen – EHC Freiburg 8:5 (2:2, 4:2, 2:1)

Es waren gerade einmal 22 Minuten gespielt, da stand es bereits 3:3 in dieser rassigen Partie in Bad Tölz – und das sollte auch munter so weitergehen. Lubor Dibelka (29., 32.) per Doppelpack und Nico Kolb (30.) richteten die Zeiger klar auf Heimsieg aus. Die Wölfe aus Freiburg hatten da aber in Person von Tyson McLellan (37.) etwas dagegen – 6:4 zur zweiten Pause. Markus Eberhardt (42.) stellte im Schlussabschnitt früh den alten Abstand wieder her, ehe Nick Pageau (52.) das 5:7 aus Sicht der Breisgauer erzielte. Zweieinhalb Minuten vor Ende sorgte Cam Spiro (58.) dann aber doch für den endgültigen K.o. der Gäste – 8:5!


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Sechste Spielzeit für den 34-jährigen US-Boy
Ravensburg Towerstars verlängern mit Robbie Czarnik

Robbie Czarnik, einer der erfolgreichsten Stürmer der DEL2 in den vergangenen Jahren, wird auch in der kommenden Saison für die Ravensburg Towerstars stürmen. ...

Zwei vielversprechende 18-jährige Talente
Zwei Youngster für die Kassel Huskies

Die Kassel Huskies nehmen mit Clemens Sager und Ben Stadler zwei U-21-Föderspieler unter Vertrag....

Erfahrung von über 200 DEL-Spielen
EHC Freiburg verpflichtet Maximilian Leitner

Mit dem 23-jährigen Maximilian Leitner können die Wölfe einen sehr talentierten Verteidiger für die kommende Saison verpflichten.....

Erfahrener Verteidiger mit DEL-Erfahrung
Toni Ritter verlängert mit den Lausitzer Füchsen

Der 34-jährige Toni Ritter geht in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. ...

Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...