SCR: Trainer Gailer beurlaubt

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie Peter Gailer, Trainer des SC Riessersee, selbst bestätigte, wurde er heute völlig überraschend vom Generalbevollmächtigten Jochen Kress beurlaubt. Gailer hatte gestern Abend ein längeres Telefonat mit der Frau des vermeintlichen neuen Investors Steven Barnes, ohne dass dabei seine Beurlaubung ein Thema gewesen wäre. Ihm seien von Kress auch keinerlei Gründe für diesen plötzlichen Schritt genannt worden. Er selbst, so meinte Gailer, habe sich nichts vorzuwerfen. Die schlechten Leistungen der Mannschaft seien sicher im Umfeld begründet. Ohne näher darauf einzugehen, meinte Gailer damit wohl vor allem die ausgebliebenen Gahaltszahlungen für die Spieler. Auch die Verpflichtung eines siebten Ausländers habe Unruhe in die Mannschaft gebracht, wobei Neuzugang Cowie auf Druck von oben trotz nicht gerade überragender Leistungen eingesetzt werden musste. Cowie wird schließlich von Barnes bezahlt und man wollte mit dessen Einsatz dem Investor einen Gefallen erweisen. Die Beurlaubung Gailers ist anscheinend, wie so viele andere Aktionen der SCR-Führung, spontan erfolgt, denn es steht noch kein Nachfolger bereit. Gerüchteweise war in Garmisch zu hören, dass der ehemalge Spieler Bertold Hartelt das Coaching übernehmen soll. (an)