Ravensburg Towerstars stoßen auf Rang zwei vorDEL2 am Sonntag – Auswärtserfolge für Dresden und Crimmitschau

Andreas Driendl brachte die Ravensburg Towerstars in Führung.  (Foto: dpa/picture alliance/Pressehaus)Andreas Driendl brachte die Ravensburg Towerstars in Führung. (Foto: dpa/picture alliance/Pressehaus)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Ravensburg Towerstars – Bietigheim Steelers 4:1 (1:1, 0:0, 3:0)

Im Spitzenspiel des Tages, das bereits am Nachmittag stattfand, hatten die Gäste aus Bietigheim den besseren Start und gingen durch Riley Sheen (2.) früh in Führung. Noch vor der ersten Pause hatten die Hausherren aber in Person von Robbie Czarnik (19.) die passende Antwort parat. Nach einem torlosen Mittelabschnitt nutzten die Towerstars zu Beginn der letzten 20 Minuten zweimal eine doppelte Überzahlsituation – Andreas Driendl (41.) und Robin Just (43.) waren hierbei erfolgreich. Das Aufbäumen der Ellentaler blieb aus und Daniel Stiefenhofer (52.) tütete den Heimsieg für die Mannen von Rich Chernomaz endgültig ein.

EC Bad Nauheim – Eispiraten Crimmitschau 3:7 (2:1, 1:3, 0:3)

James Arniel (8.) und Marvin Ratmann (9.) brachten die Hausherren mit einem Doppelschlag in Führung, ehe Marius Demmler (13) den Anschlusstreffer erzielte. Felix Thomas (30.), Timo Gams (31.) und Petr Pohl (33.) drehten die Partie mit drei Toren in gut drei Minuten für Crimmitschau. Die Hausherren hielten dagegen und markierten durch Cason Hohmann (35.) den 3:4-Anschlusstreffer. Der Schlussabschnitt gehörte aber klar den Eispiraten, die durch Tore von Scott Timmins (51.), Mathieu Lemay (53.) und Petr Pohl (56.) alles klar machten.

Kassel Huskies – Heilbronner Falken 4:3 (1:0, 2:1, 1:2)

Tabellarisch war diese Partie eine klare Sache, auf dem Eis sah das aber ganz anders aus. Troy Rutkowski (6.) erzielte den einzigen Treffer im ersten Drittel. Clarke Breitkreuz (26.) erhöhte zunächst, bevor Matthew Neal (35.) verkürzen konnte. Mit dem 3:1 durch Philippe Cornet (37.) in Überzahl schien der Tabellenführer die Sache endgültig im Griff zu haben. Weit gefehlt: Pierre Preto (48.) und Dylan Wruck (49.) erzielten den Ausgleich für die Falken. Erst in der Schlussminute konnte der Spitzenreiter das Geschehen doch noch zu seinem Gunsten wenden – Ryon Moser (60.) mit dem Siegtreffer zum 4:3.

Tölzer Löwen – Dresdner Eislöwen 3:4 (1:1, 0:0, 2:3)

Die Tölzer Führung durch Mario Lamoureux (9.) konnte Vladislav Filin (20.) noch vor der ersten Pause ausgleichen. Nach einem ereignislosen zweiten Drittel erzielte Toni Ritter (42.) früh im Schlussabschnitt die erstmalige Dresdner Führung, die jedoch nur kurz Bestand hatte: Lubor Dibelka (44.) mit dem Ausgleich zum 2:2. Wenig später erzielte Reid Gardiner (50.) sogar das dritte Tor der Hausherren. Aber auch diesmal ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten – Roope Ranta (51.) der Torschütze. Letztendlich war es dann Jordan Knackstedt (56.), der das Spiel zu Gunsten der Sachsen entschied.

EHC Bayreuth – ESV Kaufbeuren 4:3 (1:2, 2:0, 1:1)

Die Oberfranken erwischten den besseren Start und gingen in Überzahl durch Kurt Davis (6.) zunächst in Führung. Noch vor der ersten Sirene konnten die Allgäuer durch Branden Gracel (15.) und Tobias Wörle (18.) das Spiel jedoch drehen. Ein Bayreuther Doppelschlag durch Ivan Kolozvary (34.) und erneut Kurt Davis (34.) sorgte für einen erneuten Führungswechsel. Moritz Schug erhöhte zu Beginn des Schlussabschnitts auf 4:2. Dem hatten die Gäste nur noch den einen Treffer von John Lammers (55.) entgegenzusetzen, wodurch es beim Heimsieg für die Truppe von Petri Kujala blieb.

EV Landshut – EHC Freiburg 4:2 (0:0, 1:1, 3:1)

Die Partie am Gutenbergweg brauchte eine Weile, um in Schwung zu kommen. Im Mittelabschnitt erzielte dann Drew Melanson (34.) die Landshuter Führung, bevor Nick Pageau (38.) in Überzahl den Ausgleich erzielte. Scott Allen (41.) brachte die Breisgauer früh im Schlussabschnitt in Front. Die Niederbayern schlugen aber durch zwei Überzahltreffer binnen einer Minute zurück und drehten die Partie erneut – Arturs Kruminsch (48.) und Zach O´Brien (49.) die Torschützen. Während die Bemühungen der Wölfe aus Freiburg alle im Sande verliefen, sicherte Drew Melanson (60.) mit seinem zweiten Tor des Abends den Landshuter Heimsieg.

Löwen Frankfurt – Lausitzer Füchse 6:1 (1:0, 2:0, 3:1)

Die Mannen von der Mainmetropole hatten in der späten Partie des Spieltags stets die Zügel in der Hand. Kyle Wood (15.), Luis Schinko (26.) und Sebastian Collberg (31.) schossen bis zur zweiten Pause bereits eine deutliche Führung heraus, die Manuel Strodel (46.) und wiederum Luis Schinko (53.) im Schlussabschnitt noch erhöhten. Die Gäste aus Weißwasser kamen durch Nicholas Ross (55.) in doppelter Überzahl zwar noch zum Ehrentreffer, den Schlusspunkt setzten aber erneut die Gastgeber – Stephen MacAulay (57.) mit dem 6:1-Endstand.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...