Ravensburg Towerstars folgen Kassel Huskies ins HalbfinaleDEL2 kompakt – Viertelfinale Spiel 4

John Henrion erzielte den Siegtreffer für die Ravensburg Towerstars.  (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)John Henrion erzielte den Siegtreffer für die Ravensburg Towerstars. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partien im Überblick:

Ravensburg Towerstars – Tölzer Löwen 5:4 (2:2, 1:2, 2:0)

Serienstand: 3:1

Die Gäste aus Oberbayern mussten liefern, um dem Ausscheiden zu entgehen, und taten dies zunächst auch. Die Tölzer Führung durch Philipp Schlager (2.) und Reid Gardiner (7.) glich Andrew Kozek (10., 18.) aber noch vor der ersten Pause aus. Marco Pfleger (26.) und Markus Eberhardt (30.) stellten im Mittelabschnitt den alten Abstand wieder her – 2:4. Die Puzzlestädter schafften zunächst nur den Anschlusstreffer durch Vincenz Mayer (38.). Beim Spielstand von 3:4 blieb es dann auch bis drei Minuten vor Ende – dann sorgten Joshua Samanski (58.) und John Henrion (60.) für den Sieg der Towerstars. Ravensburg zieht somit ins Halbfinale ein, für Bad Tölz geht es in die Sommerpause.

ESV Kaufbeuren – EHC Freiburg 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)

Serienstand: 2:2

Die Wölfe aus dem Breisgau mussten beim ESVK unbedingt gewinnen, um weiter im Rennen zu bleiben. Diesem Ziel verliehen Chad Bassen (8.) und Evan Mosey (11.) bereits im ersten Drittel Nachdruck. Die Joker hatten im Mittelabschnitt zwar mehr Gelegenheiten, es traf aber nur der Gast in Person von Christoph Kiefersauer (32.) – 0:3. Die Hausherren gaben sich nicht geschlagen und konnten durch John Lammers (46.) verkürzen. Mehr brachte Kaufbeuren allerdings nicht mehr zu Stande. Die Breisgauer konnten das vorzeitige Ausscheiden damit abwenden und sorgten dafür, dass die Entscheidung erst in Spiel fünf in Freiburg fallen wird.

Löwen Frankfurt – Bietigheim Steelers 5:1 (0:0, 1:0, 4:1)

Serienstand: 2:2

In dieser Serie hieß es für die Löwen aus Frankfurt: „Siegen oder Fliegen“. Die Partie in der Mainmetropole blieb lange Zeit torlos. Obwohl Bietigheim deutlich mehr Schüsse auf das Tor der Hausherren abgab, waren es die Löwen in Person von Sebastian Collberg (35.), die das einzige Tor in den ersten 40 Minuten erzielen konnten. Im Schussabschnitt ging es dafür dann rund: Sebastian Collberg (47.) markierte zunächst mit seinem zweiten Treffer das 2:0. Nicht einmal eine Minute später erzielte Riley Sheen (48.) den Anschlusstreffer. Die Hoffnungen der Steelers auf den Sieg und den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale wurden jedoch von Maximilian Faber (50.), Martin Buchwieser (55.) und Stephen MacAulay (58.) zerschlagen. Damit fällt die Entscheidung erst im fünften Spiel der Serie am Samstag in Bietigheim.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....