Ravensburg Towerstars feiern erneuten Erfolg – EHC Bayreuth gewinnt KellerduellDEL2 am Sonntag

Die Ravensburg Towerstars haben gegen Landshut gewonnen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Die Ravensburg Towerstars haben gegen Landshut gewonnen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partien im Überblick:

Kassel Huskies – Tölzer Löwen 5:3 (1:0, 2:0, 2:3)

Die erste Niederlage nach zehn siegreichen Spielen musste der Tabellenführer aus Kassel vor zwei Tagen einstecken. Im Heimspiel gegen die Tölzer Löwen unterstrich der Spitzenreiter aber seine Ambitionen und lag durch Tore von Joel Keussen (15.), Ryan Olsen (21.) und Denis Shevyrin (26.) bereits mit 3:0 in Front, ehe Tölz in Person von Marco Pfleger (49.) den Fuß in die Tür brachte. Nur kurz darauf stellte aber Lukas Laub (52.) den alten Abstand wieder her. Unbeeindruckt davon starteten die Oberbayern eine Schlussoffensive und kamen durch Reid Gardiner (53.) und Mario Lamoureux (59.) nochmal auf 3:4 heran. Statt des Ausgleichs machte aber Sekunden vor Ende Lois Spitzner (60.) den Deckel drauf.

Heilbronner Falken – Bietigheim Steelers 6:2 (1:1, 2:1, 3:0)

Der Tabellenletzte legte einen tollen Start ins neue Jahr hin – vier Siege aus fünf Spielen. Zunächst waren es aber die Steelers, die früh durch Riley Sheen (1.) in Führung gehen konnten. Simon Thiel (15.) glich noch vor der ersten Sirene aus, bevor Brock Maschmeyer (23.) und Pierre Preto (32.) die Partie ganz zu Gunsten der Falken drehten. Bietigheim hatte in Person von Max Renner (33.) die perfekte Antwort parat – nur noch 2:3 aus Gästesicht. Im Schlussabschnitt zeigten die Hausherren ihr neu gewonnenes Selbstvertrauen und siegten nach Treffern von Tim Miller (46.), erneut Pierre Preto (47.) und Justin Kirsch (57.) am Ende deutlich gegen die Gäste aus Bietigheim.

Lausitzer Füchse – ESV Kaufbeuren 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Null Punkte aus den letzten drei Spielen, das die Bilanz beider Teams! Dementsprechend mau ging es auch in beiden Offensivabteilungen zu. Der erste Spielabschnitt gehörte den Hausherren, im Mitteldrittel hatten die Gäste aus dem Allgäu mehr Gelegenheiten und konnten durch Max Lukes (30.) in Führung gehen. Es war das Tor des Tages, denn auch in den letzten 20 Minuten war keine der Mannschaften mehr erfolgreich.

Bayreuth Tigers – Dresdner Eislöwen 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)

Kellerduell – der Vorletzte zu Gast beim Drittletzten. Die Gäste aus Dresden kamen besser in die Partie und gingen durch Vladislav Filin (6.) in Führung. Das war es dann aber auch schon mit der sächsischen Herrlichkeit, denn noch vor der erste Pause glich Tyler Gron (15.) aus. Markus Lillich (39.) sorgte gegen Ende des zweiten Spielabschnitts sogar für die Bayreuther Führung. Das Aufbäumen der Eislöwen blieb aus, stattdessen sicherten Ville Järveläinen (49.) und Dani Bindels (59.) den oberfränkischen Heimsieg.

Ravensburg Towerstars – EV Landshut 4:2 (1:0, 1:0, 2:2)

Die Hausherren bekamen zuletzt nach einer sechs Spiele andauernden Negativserie die Kurve und holten sechs Punkte aus den letzten beiden Begegnungen. Und auch im Heimspiel gegen den EVL ging es gut los für die Puzzlestädter, die durch Tore von Kai Hospelt (10.) und David Zucker (22.) nach 40 Minuten mit 2:0 in Front lagen. Zu Beginn des Schlussabschnitts verkürzte Zach O´Brien (44.) auf 1:2, doch kurz darauf stellte Andreas Driendl (46.) den alten Abstand wieder her. Auch der zweite Anschlusstreffer der Niederbayern, wieder durch O´Brien (60.), brachte nichts mehr – im Gegenteil. Robbie Czarnik (60.) markierte mit der Schlusssirene den 4:2-Endstand.

EHC Freiburg – Eispiraten Crimmitschau 3:4 (1:2, 0:2, 2:0)

Beide konnten ihre letzte Partie gewinnen und hatten auch an diesem Abend ihre Visiere gut eingestellt. Christian Bilich (5.) sorgte zunächst für die Führung der Hausherren, ehe ein Sturmlauf der Eispiraten begann: Lukas Vantuch (5.), Mathieu Lemay (20.), Patrick Pohl (21.) und Kelly Summers (26.) stellten auf 4:1 aus Gästesicht. Die Breisgauer hielten dagegen. Zu mehr als dem Anschluss durch die Tore von Chad Bassen (53.) und Jordan George (60.) reichte es aber nicht mehr.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 1
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 3
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter