Neujahrslust – oder doch eher Frust?Eishockey, seine Fans und die Pandemie – ein Kommentar

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kurz zuvor: Ich mache mich wie jede Woche auf den Weg. Landshut, das Eisstadion am Gutenbergweg ist mein Ziel, Heimspielstätte des EV Landshut. Normalerweise ist hier immer was los. Im letzten Jahr hatte der damalige Aufsteiger mit knapp 3000 Besuchern immerhin den viertbesten Zuschauerschnitt der DEL2. Menschen in der Schlange am Einlass, drinnen füllen sich die Ränge, draußen wird gefachsimpelt und diskutiert, wie das Spiel wohl laufen wird.

Und heute: Außer ein paar Spaziergängern kommt mir niemand entgegen, auf meinem Weg zum Stadion bin ich ganz allein – keine Schals, keine Trikots, keine Fachsimpelei, keine Diskussionen, kein Gesang. Obwohl – schon von weitem höre ich die Musik, die im Stadion beziehungsweise der Baustelle gespielt wird. Die Stehplatztribüne ist noch nicht fertig und daher offen, passt irgendwie ins Bild.

Dort angekommen, werde ich von einigen freundlichen Ordnern in Empfang genommen: Fieber messen, Erklärung abgeben, symptomfrei zu sein und mit niemandem Kontakt gehabt zu haben, der positiv getestet wurde – das Übliche in der aktuellen Zeit. Und natürlich die Maske, die ich die ganze Zeit über tragen darf. Eishockeyfest geht anders.

Hinein ins Vergnügen – hieß es früher. Nun geht es hinein in die Tristesse, leere Ränge. Die Spieler wärmen sich auf, wie bei jedem anderen Spiel auch. Ich bahne mir meinen Weg auf die Pressetribüne. Das Team der Liveübertragung, meine Kollegen der schreibenden Zunft, Ordner, Zeitnehmer und einige andere ehrenamtliche Helfer – keine Fans. Gewöhnungsbedürftig, aber es ist nun mal so.

2020, ein Jahr wie kein anderes. Lockdown – wohl der Favorit auf das Unwort des Jahres. Corona und seine Folgen: Es hat Einfluss auf unser aller Leben. Deutschland und die Welt haben freilich größere Probleme als die Durchführung von Profisport mit Zuschauern: Quarantäne, Infektionen, Todesfälle. Mithilfe der Impfung sei das Licht am Ende des Tunnels erkennbar, heißt es aus der Politik. Wollen wir es hoffen.

Bevor ich weiter darüber nachdenken kann, fällt die Scheibe, 19.30 Uhr, an die Arbeit. Ich mache meine Notizen, halte meine Eindrücke mithilfe meines Diktiergerätes auch stimmlich fest, beobachte aufmerksam, was dieses Mal auf dem Eis so vor sich geht. Das Bild auf den Rängen ist ja seit Wochen das Gleiche. Die Teddybären, die sie hier in Landshut im November auf die leeren Plätze setzten, waren schön anzusehen. Eine nette Idee, die bei vielen Fans auf Zustimmung stieß – am Ende war es immerhin eine vierstellige Anzahl an flauschigen Besuchern. Für eine lebhafte Atmosphäre sorgten aber auch sie nicht.

Spielende, ran an den Laptop, schreiben. Kurz bevor ich rausgeschmissen werde, bin ich fertig, schicke meinen Text ab, verlasse das nun komplett leere Stadion. Auf dem Weg nach Hause gucke ich hektisch in meine Mappe, ob ich die Bescheinigung der Redaktion dabeihabe, falls ich zu später Stunde noch kontrolliert werden sollte – es herrscht ja Ausgangssperre. Ich frage mich, wie lange das wohl noch so weiter gehen wird: Sport unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Spiele vor leeren Rängen. Wie lange kann das gut gehen für die Klubs, vor allem wirtschaftlich?

Am Ende ist das Fehlen von Zuschauern aber eines der kleineren Probleme, das uns in der aktuellen Zeit begleitet und wohl auch noch eine Weile begleiten wird. Und doch ist es eine Tatsache, die vielen Sportfans zu schaffen macht. Wenigstens kann man seine Helden noch auf der eigenen Wohnzimmercouch mit der Familie verfolgen – ein schwacher Trost, aber immerhin wird überhaupt Eishockey gespielt.

Kontakte beschränken, Vorschriften befolgen, Maske tragen, zusammenhalten. Wir werden alle unseren Beitrag dazu leisten müssen, diese Krise zu überwinden und die Pandemie einzudämmen, damit es möglichst bald wieder heißt:

Freitag, 19.30 Uhr. Die Scheibe fällt, das Spiel geht los, auf dem Eis geht es heiß her! Die Fans geben alles, die Hütte ist voll, die Halle bebt!


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Grundstein zum 6:1-Erfolg wird im ersten Drittel gelegt
Eisbären Regensburg lassen Freiburg keine Chance

​Nachdem die Regensburger Eisbären am Freitag noch spielfrei hatten, starteten sie in die DEL2-Partie gegen den EHC Freiburg umso schwungvoller – und gewannen schlie...

Kaum Chancen zugelassen
Kassel Huskies besiegen Freiburg souverän mit 4:0

​Am Mittwochabend besiegten die Kassel Huskies den EHC Freiburg mit 4:0 vor heimischer Kulisse. Die Gastgeber waren über den gesamten Spielverlauf tonangebend und ge...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn verliert erneut
Sarault schießt Ravensburg zum Sieg - Kaufbeuren ist Tabellenführer

​Für den EC Bad Nauheim und die Heilbronner Falken geht der Negativtrend in der DEL2 weiter, während der EV Landshut weiter auf der Erfolgsspur bleibt. Große Freude ...

Hochverdienter 3:2-Erfolg nach Verlängerung
Eisbären Regensburg überraschen auch gegen Ravensburg

​Kapitän Nikola Gajovsky war am Freitagabend der gefeierte Mann. 14 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, als er den Eisbären Regensburg den zweiten Punkt sic...

DEL2 am Freitag: Drei Disziplinarstrafen in der Lausitz
Aufsteiger Regensburg gelingt der nächste Erfolg

​Kassel schlägt Dresden nach Penaltyschießen. Der ESVK und die Krefeld Pinguine gewinnen knapp, während der EC Bad Nauheim auch gegen die Bayreuth Tigers nicht in di...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn immer noch sieglos
Eispiraten Crimmitschau deklassieren EC Bad Nauheim mit 8:1

​Die Freiburger Wölfe setzen sich gegen die Dresdner Eislöwen knapp durch. Der ESV Kaufbeuren triumphiert gegen die Heilbronner Falken, während der EC Bad Nauheim in...

3:0-Erfolg gegen Bayreuth und Tabellenführung
Eisbären Regensburg feiern fulminante Rückkehr in die DEL2

​Nach 14 Jahren Abstinenz gingen die Eisbären Regensburg wieder in der DEL2 an den Start und bekamen es zum Auftakt gleich mit den Bayreuth Tigers zu tun. Am Ende si...

Nach Ausfall von Philipp Maurer
Kassel Huskies statten Torhüter Jake Kielly mit Saisonvertrag aus

​Die Kassel Huskies starten mit dem Torhüter-Trio aus Jerry Kuhn, Jake Kielly und Nick Neufeld in die morgen beginnende DEL2-Saison 2022/23....

Torhüter Jonas Neffin kommt aus Iserlohn
Dresdner Eislöwen und Iserlohn Roosters schließen Kooperationsvertrag

​Weiterer Kooperationspartner für die Dresdner Eislöwen: Neben dem Oberligisten TecArt Black Dragons Erfurt werden die Eislöwen nun auch mit den Iserlohn Roosters au...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
EV Landshut Landshut
1 : 0
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 6
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
2 : 3
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eisbären Regensburg Regensburg
6 : 1
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
7 : 3
Selber Wölfe Selb
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 04.10.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Freitag 07.10.2022
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter