Mathieu Pompei und Robbie Czarnik kehren zu den Ravensburg Towerstars zurückTorjäger-Duo verabschiedet sich aus Landshut

Mathieu Pompei (links) und Robbie Czarnik ließen es sich nicht nehmen, bei der Vertragsunterzeichnung auch ein Bild mit dem Meisterpokal schießen zu lassen. (Ravensburg Towerstars)Mathieu Pompei (links) und Robbie Czarnik ließen es sich nicht nehmen, bei der Vertragsunterzeichnung auch ein Bild mit dem Meisterpokal schießen zu lassen. (Ravensburg Towerstars)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der DEL2 Meisterschaft 2019 wechselten sowohl Mathieu Pompei, als auch Robbie Czarnik für eine neue Herausforderung zum Aufsteiger EV Landshut. Dort avancierten sie wie erwartet zu den Leistungsträgern ihres Teams und waren an der Spitze der teaminternen Scorerwertung. Mathieu Pompei war mit 29 Toren und 39 Beihilfen auch viertbester Punktesammler der Liga, Robbie Czarnik war ihm mit 26 Treffern und 36 Assists statistisch dicht auf den Fersen.

Im Doppelpack zogen im April 2019 beide nach Landshut, gemeinsam schlagen sie nun wieder bei den Towerstars auf. „Für mich war es keine schwere Entscheidung, denn ich habe meine Zeit in Ravensburg sehr genossen“, sagt Mathieu Pompei. „Dass Trainer Rich Chernomaz auch nächste Saison an der Bande steht und ich mit vielen Kollegen der Meistersaison wieder aufs Eis gehen kann, hat das Comeback selbstverständlich untermauert“, ergänzt der 28-jährige Kanadier.
Auch Robbie Czarnik freut sich unter den Eindrücken einer guten und erfolgreichen Zeit in Ravensburg auf die Rückkehr. „Auch für mich waren die personellen Aussichten von Team und Trainer zur nächsten Saison wichtige Aspekte, zudem wollte ich eine Rolle in einem Top-Team spielen“, betont der US-amerikanische Stürmer. Auch persönlich kommt die Rückkehr zu den Towerstars gelegen, denn die Freundin des 30-jährigen Stürmers stammt aus Ravensburg.

Towerstars Coach Rich Chernomaz ist hochzufrieden mit den weiteren Ergänzungen aus dem einstigen Meisterteam. „Sowohl Mathieu, als auch Robbie bringen hohes Tempo und läuferische Qualitäten aufs Eis, was uns in der vergangenen Saison vielfach gefehlt hat“, sagt der Cheftrainer. Die Rückkehr von zwei bestens bekannten Top-Stürmern sieht Rich Chernomaz auch als gute Basis für das gesamte Team-Gefüge: „Man geht mit deutlich weniger Risiko in eine neue Saison.“ 

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei Mathieu Pompei und Robbie Czarnik für ein tolles Jahr beim EVL. Sie gehören zu den besten Angreifern der Liga und waren somit natürlich auch bei der Konkurrenz sehr begehrt. Deshalb war eine Weiterverpflichtung für uns nicht zu realisieren. Für ihre sportliche und private Zukunft wünschen wir den Beiden nur das Beste“, fasst EVL-Spielbetrieb-GmbHGeschäftsführer Ralf Hantschke zusammen.