Löwen Frankfurt sichern sich dritten Sieg gegen den EHC FreiburgViele Tore, Fights und ein Jubiläum

Manuel Strodel erzielte ein Tor bei einem 100. Spiel für die Löwen Frankfurt (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Manuel Strodel erzielte ein Tor bei einem 100. Spiel für die Löwen Frankfurt (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem zweiten Sieg aus zwei Spielen im Rücken starteten die Löwen ohne jeglichen Druck in das dritte Aufeinandertreffen gegen den EHC Freiburg. Gegen Mitte des ersten Durchgangs fiel der erste Treffer der Partie, als Yannick Wenzel (14.) ein Zuspiel von Kevin Maginot verwertete und zum 1:0 traf. Beide Mannschaften agierten danach sehr aggressiv und bissig – passend zu ihren Symboltieren – konnten aber bis zur ersten Pause keine Tore erzielen, was auch einer soliden Leistung der beiden Torhüter zu verdanken war.

Im zweiten Durchgang kochten die Emotionen sowohl auf dem Eis als auch auf den Rängen wieder über: Manuel Strodel lieferte sich in seinem 100. Spiel für die Löwen einen erbitterten Faustkampf mit Freiburgs Oleg Tschwanow und auch deren Teamkollegen scheuten sich nicht davor, am Geschehen teilzuhaben. Fünf Strafen auf einmal vergaben die Offiziellen nach diesem Austausch von Nettigkeiten – zwei auf Frankfurter und drei auf Freiburger Seite, wobei wenig später auch Brett Breitkreuz eine kleine Bankstrafe erhielt, da die Löwen zu viele Spieler auf dem Eis hatten. In Unterzahl gelang ihnen dennoch das 2:0, als Strodel (33.) mit einem flachen Schuss per Rückhand ins rechte Eck traf.

Kurz darauf wurde auch Tschwanow (35.) vom Faustkämpfer zum Torschützen, indem er einen Pass von Christian Billich an Hildebrand vorbei ins Tor zum 1:2 beförderte. Die Breisgauer schöpften neue Hoffnung, die nach Maginots (39.) 3:1 allerdings wieder verschwand. Zu Beginn des letzten Durchgangs erhöhte Davis Vandane (43.) auf 4:1 für die Hessen. Und auch nach dem 5:1 durch Pierre Preto (58.) flogen noch einmal die Fäuste: Breitkreuz bat Calvin Pokorny zum Tanz, ehe die Löwen den dritten Seriensieg feiern konnten.

Somit fehlt dem Team von Bohuslav Subr nur noch ein Sieg, um das Halbfinale der Playoffs zu erreichen, während der EHC auf einen Erfolg angewiesen ist, um zumindest ein fünftes Spiel zu erzwingen. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...