Löwen Frankfurt sichern sich dritten Sieg gegen den EHC FreiburgViele Tore, Fights und ein Jubiläum

Manuel Strodel erzielte ein Tor bei einem 100. Spiel für die Löwen Frankfurt (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Manuel Strodel erzielte ein Tor bei einem 100. Spiel für die Löwen Frankfurt (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem zweiten Sieg aus zwei Spielen im Rücken starteten die Löwen ohne jeglichen Druck in das dritte Aufeinandertreffen gegen den EHC Freiburg. Gegen Mitte des ersten Durchgangs fiel der erste Treffer der Partie, als Yannick Wenzel (14.) ein Zuspiel von Kevin Maginot verwertete und zum 1:0 traf. Beide Mannschaften agierten danach sehr aggressiv und bissig – passend zu ihren Symboltieren – konnten aber bis zur ersten Pause keine Tore erzielen, was auch einer soliden Leistung der beiden Torhüter zu verdanken war.

Im zweiten Durchgang kochten die Emotionen sowohl auf dem Eis als auch auf den Rängen wieder über: Manuel Strodel lieferte sich in seinem 100. Spiel für die Löwen einen erbitterten Faustkampf mit Freiburgs Oleg Tschwanow und auch deren Teamkollegen scheuten sich nicht davor, am Geschehen teilzuhaben. Fünf Strafen auf einmal vergaben die Offiziellen nach diesem Austausch von Nettigkeiten – zwei auf Frankfurter und drei auf Freiburger Seite, wobei wenig später auch Brett Breitkreuz eine kleine Bankstrafe erhielt, da die Löwen zu viele Spieler auf dem Eis hatten. In Unterzahl gelang ihnen dennoch das 2:0, als Strodel (33.) mit einem flachen Schuss per Rückhand ins rechte Eck traf.

Kurz darauf wurde auch Tschwanow (35.) vom Faustkämpfer zum Torschützen, indem er einen Pass von Christian Billich an Hildebrand vorbei ins Tor zum 1:2 beförderte. Die Breisgauer schöpften neue Hoffnung, die nach Maginots (39.) 3:1 allerdings wieder verschwand. Zu Beginn des letzten Durchgangs erhöhte Davis Vandane (43.) auf 4:1 für die Hessen. Und auch nach dem 5:1 durch Pierre Preto (58.) flogen noch einmal die Fäuste: Breitkreuz bat Calvin Pokorny zum Tanz, ehe die Löwen den dritten Seriensieg feiern konnten.

Somit fehlt dem Team von Bohuslav Subr nur noch ein Sieg, um das Halbfinale der Playoffs zu erreichen, während der EHC auf einen Erfolg angewiesen ist, um zumindest ein fünftes Spiel zu erzwingen. 


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Zuletzt Cheftrainer der Lausitzer Füchse
Väkiparta wird neuer Assistenztrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben mit dem 46-jährigen Finnen Petteri Väkiparta einen erfahrenen Co-Trainer verpflichtet, der das Ziel des DEL-Aufstiegs entscheidend mit voran...

Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....

Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....