Löwen Frankfurt gewinnen auch Spiel zweiHeilbronn zieht auch zu Hause den Kürzeren

Adam Mitchell beendet seine Karriere. (Foto: dpa/picture alliance)Adam Mitchell beendet seine Karriere. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Strafe gegen Corey Mapes wegen übertriebener Härte ebnete den Weg für das 1:0 durch Tomas Sykora (2.), der ein Zuspiel von Alexej Dmitriev erfolgreich verwertete und die Löwen in Führung brachte. Wenig später fiel auch der zweite Treffer der Hessen durch Darren Mieszowski (7.). Das Team von Bohuslav Subr verteidigte die Führung, kassierte allerdings den Anschlusstreffer durch Karl Fabricius (13.). Doch Dylan Wruck (15.) stellte den Abstand umgehend wieder her. Dieser wurde kurz vor Ablauf des ersten Drittels durch Kevin Maginot (18.) auf drei Tore erhöht.

Mit einer soliden Führung gingen die Löwen in den zweiten Durchgang, wobei sich die Falken oft selbst mit Strafen im Weg standen. Das nutzte Adam Mitchell (28.) aus und traf zum 5:1 für die Löwen. Im Anschluss wurden Kenney Morrison und Pierre Preto (ebenfalls wegen übertriebener Härte) vom Eis gestellt. Doch auch im 4-gegen-4 konnten die Hausherren keine hochkarätigen Chancen kreieren. Ähnlich ging es in einer weiteren Überzahlsituation für die Falken weiter, die gegen die kompakte Löwenabwehr nicht ankamen.

Erst im Schlussdrittel nutzten die Gastgeber ein Powerplay zu ihren Gunsten aus und Julian Lautenschlager (47.) verkürzte auf 2:5. Durch diesen Treffer erhielten die Falken Rückenwind und trafen erneut, diesmal durch Judd Blackwater (49.). Danach stellten die Löwen einmal mehr ihre Offensivqualitäten unter Beweis, indem Brett Breitkreuz (55.) das 6:3 für die Hessen erzielte. Den Schlusspunkte setzte Sykora (60.), der ins leere Tor zum 7:3-Endstand einschieben konnte.

Die Löwen haben nach dem zweiten Sieg beste Chancen aufs Finale der DEL2-Playoffs. Für die Falken wird es indes umso schwieriger, die Serie noch zu drehen.  


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...