Löwen Frankfurt feiern zweiten Sieg gegen den EHC FreiburgNächster Erfolg für die Hessen

Adam Mitchell leitete mit seinem Treffer den Frankfurter Sieg ein. (Foto: dpa/picture alliance/Augenklick)Adam Mitchell leitete mit seinem Treffer den Frankfurter Sieg ein. (Foto: dpa/picture alliance/Augenklick)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Vergleich zur ersten Partie am Mittwochabend waren die Löwen in den Anfangsminuten kaum wiederzuerkennen und gingen durch Adam Mitchell (5.) in Führung, statt zu einer ähnlichen Zeit bereits mit zwei Toren zurückzuliegen. Auch nach dem ersten Tor drückten die Löwen den Breisgauern ihr Spiel auf und blieben gefährlich. Als Nick Pageau wegen eines Stockschlags das Eis für zwei Minuten verlassen musste, nutzten die Hessen ihren Vorteil und Davis Vandane (19.) erzielte das 2:0 für dynamisch spielende Löwen.

Auch der zweite Durchgang sah zu Beginn nur die Gäste im Angriff, die durch Nathan Burns (26.) schließlich auf 3:0 erhöhen konnten und das Spiel bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden war. Doch die Gastgeber erwiesen sich als standhaft und gaben nicht auf, wodurch sie durch Patrick Kurz (30.) immerhin den Anschlusstreffer erzielten. Dennoch waren es die Hessen, die das Geschehen dominierten und in Jake Hildebrand einen sicheren Rückhalt hatten, der mehrere Situationen entschärfen konnte.

Im Schlussdrittel hatten sich beide Mannschaften augenscheinlich mit dem Spielverlauf abgefunden und auf beiden Seiten waren nur wenige hochkarätige Chancen zu sehen. Grund zum Jubeln hatten die Löwen allerdings noch kurz vor Spielende, als der EHC Louis Benzing aus dem Tor nahm und Brett Breitkreuz (59.) die Scheibe ins leere Netz zum 4:1 für die Frankfurter einschieben konnte.

Somit liegen die Löwen in der Serie mit 2:0 vorne und benötigen noch zwei weitere Siege, um den Vorstoß ins Halbfinale perfekt zu machen. Für die Freiburger wird es indes eine sehr schwierige Aufgabe, diese Konstellation zu verändern.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
23-jähriger Defensivmann geht in zweite Saison in Deutschland
Selber Wölfe verlängern mit Colin Campbell

​Nachdem Colin Campbell in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison zu den Porzellanstädtern stieß, schenken ihm die Verantwortlichen der Selber Wölfe auch in der S...

U21-Förderspieler kommt aus Nachwuchs des EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau verpflichten DNL-Meister Till Michel

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere U21-Stelle im Kader für die Saison 2024/25 besetzen können und Till Michel unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Ang...

22-jähriger Verteidiger kommt von Hannover Scorpions
Krefeld Pinguine nehmen Steven Raabe unter Vertrag

Die Krefeld Pinguins haben sich in der Vereidigung mit Steven Raabe verstärkt. ...

Junger Verteidiger kommt von Augsburger Panther
Niklas Länger wechselt zu den Blue Devils Weiden

Die Blue Devils Weiden verstärken sich für die kommende DEL2-Saison mit Niklas Länger. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom DEL-Klub Augsburger Panther nach Weide...

Zuletzt Cheftrainer der Lausitzer Füchse
Väkiparta wird neuer Assistenztrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben mit dem 46-jährigen Finnen Petteri Väkiparta einen erfahrenen Co-Trainer verpflichtet, der das Ziel des DEL-Aufstiegs entscheidend mit voran...

Wunschspieler kommt von DEL-Klub Nürnberg Ice Tigers
Dane Fox wird ein Dresdner Eislöwe

Mit Dane Fox haben sich die Verantwortlichen der Dresdner Eislöwen auf einen Vertrag bis April 2025 geeinigt. ...

Eeli Parviainen wird Co-Trainer und Matthias Nemec Goalie Coach
Trainerteam von Ravensburg für neue Saison komplett

Mit Eeli Parviainen als Co-Trainer sowie Matthias Nemec als Goalie Coach haben die Ravensburg Towerstars das Trainerteam um Cheftrainer Bohuslav Subr fixiert. Beide ...

33-jähriger Kanadier als Center und Flügelstürmer einsetzbar
David Morley verstärkt DEL2-Meister Regensburg

Die Eisbären Regensburg haben mit David Morley einen offensivstarken Spieler vom HC Pustertal verpflichtet....