Kassel Huskies sind Weihnachtsmeister – vierte Pleite in Folge für LandshutDEL2 am Dienstag

Clarke Breitkreuz erzielte da zwischenzeitliche 3:2. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Clarke Breitkreuz erzielte da zwischenzeitliche 3:2. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

EHC Freiburg – EC Kassel Huskies 0:3  (0:1, 0:0, 0:2)

Der neue Tabellenführer der DEL2 kommt aus Hessen. Im Spitzenspiel setzten sich die Huskies gegen die Wölfe aus Freiburg durch. Paul Kranz (15.) leitete mit seinem Tor den Auswärtssieg ein. Nach einem tor- und strafzeitlosen Mittelabschnitt erhöhte Ryan Moser in der 46. Minute auf 2:0. Freiburg gab sich keinesfalls geschlagen, den einzigen weiteren Treffer der Partie erzielten allerdings die Gäste – Clarke Breitkreuz (55.) sorgte für den Schlusspunkt und die Tabellenführung für Kassel.

Löwen Frankfurt – EV Landshut 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

Spiel zwei unter dem neuen Trainer Franz-David Fritzmeier – zu Gast am Ratsweg war der seit drei Spielen sieglose EV Landshut. Es dauerte auch keine zwei Minuten, bis der EVL zurücklag: David Suvanto (2.) erzielte die Führung der Löwen, die in den ersten beiden Spielabschnitten überlegen waren. In den letzten 20 Minuten konnten die Niederbayern aber zulegen und durch Phillip Messing fünf Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielen. In der Overtime setzten sich dann die Hausherren durch – Sebastian Collberg (64.) sorgte für den verdienten 2:1-Siegtreffer und den zweiten Löwen-Sieg im zweiten Spiel unter Fritzmeier.

Tölzer Löwen – Heilbronner Falken 6:3  (1:1, 1:2, 4:0)

Die beiden Teams mit den wenigsten gespielten Partien standen sich gegenüber – die Löwen bestritten acht, die Falken sogar nur sechs Spiele. Es entwickelte sich eine muntere Partie, die durch Überzahl-Tore von Max French (2.) und Kevin Maginot (5.) mit einem 1:1 in die erste Pause ging. In einem ausgeglichenen Mittelabschnitt schossen Simon Thiel (31.) und Stefan Della Rovere (36.) eine 3:1-Führung für die Falken heraus, bis Manuel Edfeder (37.) für den Anschlusstreffer der Hausherren sorgte. Die Löwen waren es auch, die im letzten Drittel das Spiel an sich zogen: Ein Treffer Luca Tosto (50.) und ein Hattrick von Reid Gardiner (51., 58., 60.) machten am Ende den Sieg der Löwen perfekt.

EC Bad Nauheim – Ravensburg Towerstars 6:0  (2:0, 1:0, 3:0)

Eine deutliche Pleite gab es für den Spitzenreiter, die Ravensburg Towerstars, bei den Roten Teufeln. Ein Doppelschlag der Hausherren durch Tore von Stefan Reiter (3.) und Cason Hohmann (4.) gleich zu Beginn läutete die Pleite des Tabellenführers ein. Auch im zweiten Spielabschnitt traf trotz eines Schussverhältnisses von 17:5 aus Sicht der Puzzlestädter nur Bad Nauheim – Andreas Pauli mit dem 3:0. Auch in den letzten 20 Minuten blieben die Towerstars glücklos und die Gastgeber drehten auf: Erneut Stefan Reiter (44.), James Arniel (49.) und abermals Andreas Pauli (54.) sorgten für den 6:0-Endstand und den ersten Shutout der Saison für Felix Bick.

ESV Kaufbeuren – Bietigheim Steelers 3:2 (0:1, 2:1, 0:0, 1:0) n.P.

Eine knappe Kiste entwickelte sich im Spiel des ESVK gegen die Bietigheim Steelers. Die Gäste konnten zunächst in Person von Calvin Pokorny (11.) in Führung gehen, ehe Kaufbeuren durch Max Oswald (24.) ausglich und durch Daniel Oppolzer (31.) sogar in Führung gehen konnte. Noch bevor es in die zweite Pause ging, hatten auch die Steelers eine passende Antwort parat – das 2:2 durch Rene Schoofs (37.). Der letzte Spielabschnitt war geprägt von vielen Strafzeiten, Tore fielen hierbei und auch in der darauffolgenden Overtime keine. Im folgenden Penaltyschießen waren nur John Lammers und Sami Blomqvist auf heimischer Seite erfolgreich und sicherten so den Heimerfolg der Allgäuer.

Lausitzer Füchse – Dresdner Eislöwen 3:2  (0:2, 2:0, 1:0)

Im Ost-Derby in Weißwasser hatten die Gäste aus Dresden den besseren Start: Durch Tore von Toni Ritter (11.) und Jordan Knackstedt (18.) verbuchten die Eislöwen ein 2:0-Führung nach den ersten 20 Minuten. Ein Überzahlspiel gleich zu Beginn des zweiten Drittel brachte die Füchse wieder heran – Tomas Andres (21.) erzielte den Anschlusstreffer und nur wenig später markierte Feodor Boiarchinov (26.) den Ausgleich. 14:3 lautete das Schussverhältnis im letzten Drittel zu Gunsten der Dresdner. Als zudem noch der Lausitzer Lars Reuß auf der Strafbank Platz nehmen musste, war für die Gäste alles bereitet. Es schlugen aber die Hausherren zu: Rylan Schwartz (55.) erzielte in Unterzahl den vielumjubelten Lausitzer Siegtreffer.

Eispiraten Crimmitschau – Bayreuth Tigers 2:4  (0:1, 0:2, 2:1)

Ihre einzigen zwei Siege der Saison holten die Bayreuth Tigers auswärts. Und auch die Partie im Sahnpark zu Crimmitschau konnten die Oberfranken für sich entscheiden. Markus Lillich (3.) sorgte für die frühe Führung, ehe im Mittelabschnitt Nicklas Mannes (23.) und Ville Järveläinen (38.) auf 3:0 erhöhten. Als Ivan Kolozvary (43.) zu Beginn des letzten Drittel in Unterzahl das vierte Bayreuther Tor erzielte, schienen die Hausherren endlich aufzuwachen: Die Treffer von Carl Hudson (47.) und Mario Scalzo (54.) konnten die Niederlage aber nicht mehr verhindern.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...