Heilbronn feiert Schützenfest in FreiburgDEL2 kompakt: 35. Spieltag – Frankfurt gewinnt das Topspiel gegen Bad Nauheim

Brock Maschmeyer erzielte den entscheidenden Treffer für die Heilbronner Falken in Kassel. (Foto: dpa/picture alliance)Brock Maschmeyer erzielte den entscheidenden Treffer für die Heilbronner Falken in Kassel. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partien im Überblick:

Dresdner Eislöwen – Selber Wölfe 6:0 (1:0, 4:0, 1:0)

Mit dünner Bank gab´s für den Aufsteiger aus Selb nichts zu holen. Nach dem ersten Abschnitt waren die Oberfranken aber noch in Schlagdistanz. Dresden führte durch Simon Karlsson (12.) mit 1:0. Im zweiten Drittel wurde es dann aber deutlich: Jordan Knackstedt (27.), Philipp Kuhnekath (28., 29.) und Arturs Kruminsch (36.) stellten auf 5:0. Kuhnekath (52.) schnürte im Schlussabschnitt dann noch den Hattrick – 6:0 – 55:17 Torschüsse – klare Sache.

Lausitzer Füchse – Bayreuth Tigers 5:3 (2:1, 1:1, 2:1)

Kellerduell im Fuchsbau – und es ging zur Sache: 2:2 stand es kurz vor der Halbzeit, dann brachte Peter Quenneville (30.) die Füchse in Führung. Hunter Garlent (47.) baute diese im Schlussabschnitt auf 4:2 aus. Die Gäste aus Bayreuth gaben sich aber noch nicht geschlagen – Ivan Kolozvary (56.) erzielte in der Schlussphase den Anschlusstreffer. Für Zählbares reichte es aber nicht mehr. Hunter Garlent (60.) machte drei Sekunden vor Schluss mit seinem Schuss ins verwaiste Bayreuther Gehäuse seinen Hattrick und die drei Punkte für Weißwasser perfekt.

Kassel Huskies – ESV Kaufbeuren 3:4 (1:3, 1:0, 1:0, 0:1) n.V.

Nach etwas mehr als drei Minuten stand es bereits 1:1 in der Eissporthalle am Auestadion. Dann brachten John Lammers (14.) und Markus Lillich (20.) den ESVK in Front. Die Huskies brauchten ein wenig, kamen dann aber durch Mitch Wahl (38.) und Jamie MacQueen (54.) zurück – 3:3 – Verlängerung. In dieser war es dann Tyler Spurgeon (63.), der den Jokern den zweiten Overtime-Sieg des Wochenendes bescherte.

Löwen Frankfurt – EC Bad Nauheim 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) n.V.

27 Minuten hat es gedauert, bis im Hessenderby und Spitzenspiel des Sonntags das erste Tor fiel: Tobias Wörle (28.) brachte die Roten Teufel in Führung. Und es sollte noch einmal eine lange Zeit dauern, bis die Scheibe ein zweites Mal im Netz zappelte. Diesmal war es Carson McMillan (57.), der zum Ausgleich traf – auch in Frankfurt ging es also in die Overtime. Diesmal ließen sich die Löwen aber nicht so lange Zeit. Ryon Moser (61.) machte nach 57 Sekunden den Deckel drauf – Frankfurt gewinnt.

EHC Freiburg – Heilbronner Falken 0:9 (0:1, 0:3, 0:5)

Brock Maschmeyer (10.), Kenney Morrison (21.), Julian Lautenschlager (31.), Maschmeyer (35.), Jeremy Williams (48.), Christopher Fischer (49.), Leo Fern (51.), Maschmeyer (58.), Williams (59.) – ganze neun (!) Stück fingen sich die Wölfe aus Freiburg gegen die Falken aus Heilbronn. Allein Maschmeyer und Williams machten fünf Buden. Maurice Hempel im Freiburger Kasten konnte einem leidtun. Heilbronn kann sich damit in der Tabelle vom EHC absetzen.

Tölzer Löwen – Eispiraten Crimmitschau 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)

0:5 gegen Frankfurt am Freitag – die Eispiraten hatten etwas gutzumachen. Dementsprechend gingen sie die Aufgabe in Bad Tölz auch an: André Schietzold (10., 29.) und Vincent Schlenker (17.) sorgten für eine 3:0-Führung nach 40 Minuten. Neu-Löwe Pascal Aquin (48.) sorgte dann noch einmal für Hoffnung bei den Hausherren. Scott Timmins (50.) und Patrick Pohl (53.) machten diese aber schnell zu Nichte – 1:5 am Ende.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...