EV Landshut schlägt die Bayreuth TigersDie erste kleine Erfolgsserie im neuen Stadion

Hinein ins Glück - Lukas Mühlbauer erzielte per Empty-Net-Treffer das 4:1. (Foto: Christian Fölsner)Hinein ins Glück - Lukas Mühlbauer erzielte per Empty-Net-Treffer das 4:1. (Foto: Christian Fölsner)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem jüngsten Heimsieg gegen die Selber Wölfe gingen die oberfränkischen Tage für den EVL am Mittwochabend gleich weiter – die Tigers aus Bayreuth gastierten am Gutenbergweg und auch diesmal ging es um wichtige Punkte im Tabellenkeller. Für den EVL gab´s aus personeller Sicht gleich drei gute Nachrichten: Thomas Holzmann stand nach langer Pause wieder im Kader, das Arbeitspapier von Alexander Dotzler wurde bis Saisonende verlängert und Marco Pfleger konnte trotz leichter Verletzung mitwirken. Vor allem letzteres sollte sich gleich bezahlt machen.

Dem EVL merkte man den Rückenwind der vergangenen beiden Heimsiege an und so dauerte es keine drei Minuten, ehe eben Marco Pfleger nach schönem Zuspiel von Andreé Hult die Landshuter Führung besorgte – 1:0 in einer rassigen Anfangsphase. Daran hatten auch die Gäste ihren Anteil, den nächsten Treffer setzten aber wieder die Niederbayern. Nach einem Abschluss von Max Forster blieb die Scheibe vor dem Gehäuse von Timo Herden liegen und Lukas Mühlbauer stocherte sie rein.

Die Führung war verdient – die Hausherren hatten mehr vom Spiel und dieser Eindruck verfestigte sich im Mittelabschnitt. Der EVL hatte in einer weiterhin chancenreichen Partie die meisten gefährlichen Momente vor dem Tor. Einem Treffer am nächsten kamen aber die Tigers: Ein Schuss von Ville Järveläinen im Powerplay wurde noch abgefälscht und landete am Pfosten – Glück für Landshut – 2:0 auch nach 40 Minuten.

Nach 43 Minuten stand es dann aber nur noch 1:2 aus Bayreuther Sicht. Dani Bindels verwertete einen schönen Pass von Christian Kretschmann. Bis dahin hatten die Gastgeber die Angelegenheit eigentlich im Griff. Ab dem Anschlusstreffer der Tigers war es aber ein offener Schlagabtausch. Scheibe zum Tor und die Kelle reinhalten – das schien in der Schlussphase das Credo beider Mannschaften zu sein. Von Erfolg war dies beiderseits aber nicht gekrönt. Denn es war eine Einzelleistung, die die Entscheidung brachte: Josef Mikyska nutzte einen Wechselfehler der Oberfranken und drosch das Ding zum 3:1 in die Maschen. Die Tigers probierten es freilich nochmal, statt des erneuten Anschlusstreffers schob aber Lukas Mühlbauer eine gute Minute vor Schluss die Scheibe ins verwaiste Bayreuther Gehäuse – dieses 4:1 war gleichzeitig der Endstand.

Verdientermaßen bleiben die drei Punkte in der niederbayerischen Hauptstadt. Bayreuth hielt sich zwar bis kurz vor Schluss in Schlagdistanz und tat auch einiges fürs Spiel. Am Ende waren es aber die Dreihelmenstädter, die an diesem Abend die deutlicheren Akzente setzten und damit dem dritten Heimsieg in Folge einfahren konnten. Für die Gäste aus Bayreuth war es hingegen die vierte Pleite in Serie.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang
Eispiraten Crimmitschau nehmen Alex Vladelchtchikov unter Vertrag

​Die Eispiraten Crimmitschau arbeiten weiter am Kader für die DEL2-Saison 2024/25 und können schon frühzeitig den ersten Neuzugang präsentieren: Mit Verteidiger Alex...

Paukenschlag in Kassel
Trainerteam der Huskies mit sofortiger Wirkung entlassen

Sven Valenti und Daniel Kreutzer übernehmen....

5:2-Erfolg gegen Kassel Huskies nach 0:2-Rückstand
Eisbären Regensburg erspielen sich ersten Matchpuck

​Mit einer starken Auswärtsleistung bei den Kassel Huskies haben sich die Eisbären Regensburg einen 5:2-Erfolg gesichert. Damit hat zum ersten Mal in der Serie das A...

David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...