Erfolgreiches Wochenende der Falken

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eindrucksvoll rehabilitierten sich die Heilbronner Falken bei ihren Fans am vergangenen Wochenende für die schlechten Vorstellungen vor der Deutschlandcup-Pause. Mit fünf Punkten aus den Spielen gegen den SC Bietigheim und bei den Blue Devils Weiden haben sie fast das Maximum erreicht und so den Abstand zu den Playoff-Plätzen verringert. Lediglich die um einen Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber Regensburg verhinderte eine Rückkehr in die besten Acht.

Beim Derby gegen die Bietigheim Steelers konnte der Geschäftsführer der Heilbronner Falken GmbH, Heribert Dorfmeister erstmals in dieser Saison eine ausverkaufte Knorr Arena vermelden. Und die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Erst kurz vor Schluss wurde die an Dramatik kaum zu überbietende Partie zu Gunsten der Falken entschieden. Nachdem die Steelers in der 57. Minute den Ausgleich erzielt hatten, zerstörte das Heilbronner Eigengewächs Axel Hackert quasi im Gegenzug die Träume des Derbyrivalen, sich für die im Hinspiel erlittene Niederlage zu revanchieren. Endgültig machte dann Shawn Heaphy in der 60. Minute den Sack zu, als er bei einem schnellen Break Sinisa Martinovic im Gästetor mit einem satten Handgelenksschuss zum 5:3 Endstand überwinden konnte. Beide Trainer waren sich auf der nachfolgenden Pressekonferenz darüber einig, dass den Zuschauern eine tolle Partie geboten wurde. Spielerische Glanzlichter blieben zwar die Ausnahme, dafür bot das Spiel Playoff-Charakter. Keine Scheibe wurde verloren gegeben, beide Teams suchten den Zweikampf und letztendlich machte Mike Rosati im Falken-Tor den kleinen, aber entscheidenden Unterschied aus.

Auch am Sonntag in Weiden war bei den Falken nach zwei Dritteln noch alles im grünen Bereich. Bis dahin hatte man das Spiel und den Gegner kontrolliert und selbst für eine beruhigende 0:2 Führung gesorgt. Im Schlussabschnitt spielte dann aber Schiedsrichter Stefan Vogl das berühmte Zünglein an der Waage und schickte sechs Heilbronner Spieler nacheinander, mit teils unverständlichen Entscheidungen, in die Kühlbox. Heilbronn spielte sechs Minuten mit drei gegen fünf Feldspielern und diese numerische Überlegenheit nutzten die Devils, um zwei Tore und die erstmalige Führung in der Partie zu erzielen. Doch 82 Sekunden vor der Schlusssirene sicherte Verteidiger Jason Becker mit seinem ersten Saisontreffer den Falken den verdienten Ausgleich. Die Verlängerung endete torlos und im Penalty Schießen sorgte Viktor Karachuns Treffer für den Zusatzpunkt. HEC-Vorstandsmitglied Tom Bucher brachte es am heutigen Montag auf den Punkt: „Wir sind in einigen Spielen einfach nicht clever genug. Wenn ein Unparteiischer im Zweifelsfall auf eine Strafe entscheidet, dann muss sich das Team darauf einstellen und dementsprechend reagieren. Aber wir haben eine bereits verloren geglaubte Partie noch umgebogen und mit den fünf Punkten an diesem Wochenende können wir vollauf zufrieden sein.“



Am kommenden Freitag in Bad Nauheim, müssen die Falken auf ihren Spielgestalter Shawn Heaphy verzichten. Heaphy, der im Schlussdrittel in Weiden für einen Stockschlag eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt, ist gesperrt. Unklar ist hingegen, ob Jason Dunham wieder mitwirken kann. Dunham, der am letzten Montag seinen Gips abgenommen bekam, kann eventuell bereits in dieser Woche wieder mit dem Training beginnen. Dies ist aber vom Ergebnis einer Abschlussuntersuchung abhängig. Dunham selbst ist nach eigenen Angaben heiß darauf, wieder aufs Eis zurückzukehren.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...