Ein Tor reicht Freiburg zum SiegDEL2 am Freitag: Füchse entscheiden Sachsenderby für sich

Kyle Sonnenburg erzielte den einzigen Treffer beim Sieg des EHC Freiburg gegen die Eispiraten Crimmitschau.  (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Kyle Sonnenburg erzielte den einzigen Treffer beim Sieg des EHC Freiburg gegen die Eispiraten Crimmitschau. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Lausitzer Füchse – Dresdner Eislöwen 5:3 (2:3, 1:0, 2:0)

Johan Porsberger (8.) brachte die Gäste aus Dresden mit 1:0 in Führung, im Anschluss drehten Hunter Garlent (9.) und Lane Sheidl (10.) die Partie zugunsten der Füchse. Gleiches wiederholte sich auf der anderen Seite als es nach einem Doppelpack von Jordan Knackstedt (16., 19.) zur ersten Pause 3:2 für die Eislöwen stand. Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Maximilian Heim (23.) der erneute Ausgleich für die Gastgeber. Im Schlussdrittel spielten die Füchse immer selbstbewusster und gingen durch Clarke Breitkreuz (41.) erneut in Führung. Das 5:3 durch Scheidl (44.) brachte die Vorentscheidung im Sachsenderby, in dem sich anschließend nichts mehr änderte. Die Füchse kommen den Playoff-Plätzen immer näher.

Heilbronner Falken – Ravensburg Towerstars 2:3 (0:2, 0:0, 1:1)

Im Powerplay gingen die Towerstars durch Fabian Dietz (10.) in Führung, ehe Josh MacDonald (13.) diese wenig später auf 2:0 ausbaute. Nach einem torlosen zweiten Drittel erhöhte Robbie Czarnik (48.) zum 3:0 für die Towerstars. Die Falken ließen sich auch nach zwei Strafen nicht aus der Reserve locken und kamen schließlich zum lang ersehnten Anschlusstreffer durch Stefan Della Rovere (49.). Kurz darauf fiel auch das 2:3 durch Jeremy Williams, doch die Reaktion der Gastgeber kam zu spät. Der Sieg gehörte damit den Ravensburgern, die weiterhin auf Playoff-Kurs bleiben.

EC Bad Nauheim – ESV Kaufbeuren 4:2 (1:0, 0:0, 3:2)

Obwohl der ESVK in den ersten zehn Minuten die tonangebende Mannschaft war, erzielte Jerry Pollastrone (12.) die Führung für die Hessen, die sie auch mit in die erste Pause nahmen. Nach Wiederanpfiff dauerte es gerade einmal 27 Sekunden, bis die Scheibe erneut im Netz der Gäste zappelte: Jordan Hickmott (41.) stellte auf 2:0 für die Wetterauer. Anschließend zeigte auch der ESVK ein Lebenszeichen und Jacob Lagacé (43.) verkürzte auf 1:2. Der Anschlusstreffer gab den Gästen ihr Selbstvertrauen zurück und Simon Schütz (55.) schob zum 2:2 ein. Die letzten Minuten liefen und Pollastrone (58.) brachte mit dem 3:2 den ECBN wieder in Führung. Das letzte Wort hatte Marc El-Sayed (58.), der ins leere Tor zum 4:2-Endstand traf und den Wetterauern so den Sieg sicherte.

EV Landshut – Krefeld Pinguine 3:6 (0:1, 2:1, 1:4)

Ein Rückhandtor von Kael Mouillierat (10.) nach Zuspiel von Zach Magwood brachte die Pinguine in Front, doch im zweiten Drittel war es Brett Cameron (27.), der den Ausgleich für den EVL erzielte. Magwood (29.) avancierte anschließend selbst zum Torschützen und brachte die Pinguine in Führung. Wenige Augenblicke später markierte Markus Eberhardt (29.) jedoch das 2:2. Mehrere Strafen auf beiden Seiten unterbrachen die unterhaltsame Begegnung, die im Schlussdrittel noch einmal richtig spannend wurde: Brett Cameron (47.) schoss das 3:2 für die Gastgeber, erneut konnte eine Führung jedoch egalisiert werden: Dennis Miller (49.) war zur Stelle, ehe Philip Riefers (54.) mit dem 4:3 für die Gäste den Weg für eine unterhaltsame Schlussphase ebnete. Magwood (59.) machte den Hattrick perfekt und Mike Fisher (60.) sorgte mit dem 6:3 für die endgültige Entscheidung.

Eisbären Regensburg – Selber Wölfe 3:5 (1:4, 1:1, 1:0)

Das erste Tor des Abends erzielte Selb-Stürmer Nikita Naumann (8.), ehe nur neun Sekunden später Constantin Ontl (8.) den Ausgleich für die Eisbären markierte. Anschließend spielten die Wölfe jedoch wie entfesselt: Steven Deeg (11.) erzielte das 2:1, worauf das 3:1 durch Nick Miglio (15.) und schließlich das 4:1 durch Peter Trska (19.) folgten. Doch die Eisbären gaben sich nicht geschlagen und Marvin Schmid (27.) verkürzte im zweiten Durchgang auf 2:4. Kurz vor Ende des zweiten Drittels stellte Mark McNeill (39.) den alten Abstand wieder her. Nach der zweiten Pause erzielte Ontl (42.) seinen zweiten Treffer an diesem Abend und die Spannung war wiederhergestellt.

Bayreuth Tigers – Kassel Huskies 3:5 (1:1, 1:2, 1:2)

Die Führung der Huskies durch Tristan Keck (2.) hielt keine zwei Minuten, da Mike Mieszkowski (4.) den postwehenden Ausgleich fand. Zwei Powerplays verschafften den Tigers zwar Räume und Torchancen, zur Führung reichte dies jedoch nicht. Nach der ersten Pause schnürte Keck (30.) den Doppelpack, doch in Unterzahl kassierten die Nordhessen den erneuten Ausgleich – diesmal durch Branden Gracel (34.). Danach traf Darren Mieszkowski (38.) zum 3:2 für die Schlittenhunde. Dieser markierte im letzten Abschnitt auch das 4:2. Die Huskies dominierten in dieser Phase das Spiel nach Belieben: Wenig überraschend fiel das 5:2 durch Hans Detsch (52.) – eine komfortable Führung, die durch den Treffer von Mike Mieszkowski (59.) noch einen Dämpfer erhielt. Der Sieg gehörte am Ende dennoch den Nordhessen, die an der Tabellenspitze bleiben.

EHC Freiburg – Eispiraten Crimmitschau 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)

Die Wölfe und die Piraten begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe – folgerichtig endete das erste Drittel ohne Tore und mit nur wenigen nennenswerten Highlights. Dennoch konnten die Gastgeber ein leichtes Chancenplus verbuchen. Das zweite Drittel entwickelte sich zu einem echten Schlagabtausch zwischen den beiden Teams, bei dem insgesamt sieben Strafen vergeben wurden, davon vier auf Freiburger Seite, die im letzten Durchgang die nicht unverdiente Führung erzielten: Kyle Sonnenburg (52.) hatte getroffen. Sein Treffer blieb letztendlich der entscheidende und die Breisgauer feiern den zweiten Sieg in Serie.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen direkten Konkurrenten
Schwache Leistung der Eisbären Regensburg bei wichtigem Spiel gegen Crimmitschau

​Im so wichtigen Duell um den zehnten Tabellenplatz der DEL2 bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem ETC Crimmitschau zu tun. Am Ende konnten die Eisbären wiede...

DEL2 am Sonntag: Auch Landshut hält die Huskies nicht auf
EC Bad Nauheim besiegt Heilbronn mit 5:3

​Die Eispiraten setzen sich in der Verlängerung gegen Regensburg durch, während Kaufbeuren knapp gegen Ravensburg gewinnt. Das Wolfsduell entscheidet Freiburg für si...

Stürmer kommt von den Dresdner Eislöwen in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Jannis Kälble

​Jetzt ist es fix! Nachdem alle Modalitäten geklärt wurden, können die Eispiraten Crimmitschau mit Jannis Kälble einen Neuzugang im Sahnpark präsentieren. Der 20-jäh...

4712 Zuschauer sehen verdienten 4:2-Erfolg der Eisbären
Eisbären Regensburg bezwingen Landshut im traditionsreichen Derby

​Eine hervorragende Stimmung herrschte im DEL2-Derby zwischen den Regensburger Eisbären und dem EV Landshut. 4712 Zuschauer bekamen in der ausverkauften Donau Arena ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 03.02.2023
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EV Landshut Landshut
- : -
Selber Wölfe Selb
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Sonntag 05.02.2023
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Kassel Huskies Kassel
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Selber Wölfe Selb
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EV Landshut Landshut
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter